MiMi-Gesundheitsworkshop in Bergen

BERGEN. Im Rahmen des Projekts „ZaB – Zusammen aktiv in Bergen“ fand vor kurzem ein Gesundheitsworkshop für Frauen statt, zu dem die Pestalozzistiftung und die Stadt Bergen in Kooperation mit dem „MiMi-Gesundheitsprojekt“ eingeladen hatten. Schwerpunkt des Abends waren die Themen „Kindergesundheit“ und „Impfschutz“.

Yusra Hamad Messhan (links) klärt über Gesundheitsthemen auf

Die Teilnehmerinnen wurden zunächst durch einen kurzen Vortrag der Referentin Yusra Hamad Messhan in arabischer und durch Unterstützung einer Sprachmittlerin in kurdischer Sprache informiert. Anschließend hatten die Frauen ausgiebig Gelegenheit, Fragen zu stellen bzw. die Themen anzusprechen, die ihnen besonders am Herzen lagen. „So entstand ein reger Austausch, den alle als sehr bereichernd empfunden haben“, sagt Silvia Nitsche von der Stadt Bergen. Auf Wunsch der Migrantinnen seien weitere Gesundheits-Workshops geplant.

Die Teilnehmerinnen beim ersten MiMi-Gesundheitsworkshop in Bergen

Das Vorhaben wird im Rahmen des Programms „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) und den Europäischen Sozialfonds sowie von Landkreis Celle und der Stadt Bergen gefördert.

PR
Fotos: Johanna Sussie

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: