Benefiz-Konzert in Neuenhäusen 31. August 2019 – Gitarren- & Streicher-Konzert

NEUENHÄUSEN. Alvaro Cordoba de Brito aus Montevideo, der weltbekannte Hirn-Chirurg und Gitarren-Virtuose, kommt wieder nach Celle, wo er uns 2013 und 2014 begeisterte mit seinem von der klassischen Gitarrenliteratur geprägten und von den Wurzeln südamerikanischer Folklorik durchdrungenen rhythmischen Spiel. In diesem Jahr hat er das „Classic Quartet“ aus Prag an seiner Seite: O. Vlček (Violine), R. Preislerova (Violine), E. Brummelova (Viola) und B. Soukupova (Violoncello).

Gemeinsam spielen sie Werke von Luigi Boccherini, Antonio Vivaldi, Georg Philipp Telemann und Antonin Dvořak zu Ehren des Neuro-Chirurgen Prof. Dr. Bernhard L. Bauer. Herzliche Einladung zum Konzert am Samstag, 31. August, um 17.00 Uhr in der Neuenhäuser Kirche. Der Eintritt ist frei. Es wird um Spenden zugunsten von „ArcheMed, Arzte für Kinder in Not“ gebeten, dem Netzwerk für die Versorgung schwerkranker Kinder in Eritrea.

Die Gitarre spielt der international renommierte Uruguayanische Hirnchirurg und Gitarrist Professor Dr. Alvaro Cordoba de Brito zu Ehren des emeritierten Professors für Neurochirurgie der Philipps Universität Marburg Dr. Bernhard L. Bauer. Durch die Entwicklung und Einführung der modernen Neuroendoskopie in den 1980ger Jahren wurde Bauer international bekannt. Geehrt wird er für die Einführung der modernen Neuroendoscopie in verschiedenen Entwicklungsländern, die Unterstützung südamerikanischer Neurochirurgen in Brasilien, Argentinien und Uruguay bei operativen Verfahren, durch wissenschaftliche Vorträge, Arbeitstagungen und die Gründung der Grupo Latino-Americana de Neuroendoscpy (GLEN) in Cuba.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: