Fridays for Future Celle schließt die Week4Climate mit einer Menschenkette ab

CELLE. Eine Woche nach dem globalen Klimastreik, welcher auch in Celle über 1000 Menschen auf die Straßen zog, bildete die Menschenkette einen gelungenen Abschluss der Klimaaktionswoche. Auf der Stechbahn bildeten die Aktivistinnen eine ca. 200m lange Menschenkette unter dem Motto: „Die Rote Linie – Bis hierhin und nicht weiter!“, um auf das unzureichende Klimapaket der Bundesregierung hinzuweisen. Die Proteste müssen weitergehen, bis die Bundesregierung Maßnahmen ergreift, die dem Pariser Klimaabkommen gerecht werden, so die Fridays for Future Aktivistinnen.

Zu der Aktion kamen wieder Menschen verschiedensten Alters und auch Passant*innen reihten sich in den friedlichen Protest ein. „Ich fand es sehr schön bei der Menschenkette, abschließend zur Week4Climate, nochmal alle Generationen auf der Straße zu sehen. Nur gemeinsam können wir die Klimakrise aufhalten!“, sagt die Schülerin Hannah Menhard.

In der Aktionswoche protestierten die Aktivistinnen unter anderem 48 Stunden auf der Stechbahn und luden, gemeinsam mit einigen Anwohnerinnen, zu einer Informationsveranstaltung im Stadtwald in Klein Hehlen ein. Die Week4Climate brachte am 20.09. global über 7 Millionen Demonstrierende auf die Straßen. Außerdem demonstrierten allein in Deutschland 1,4 Millionen Menschen. Durch über 6.100 Aktionen in 185 Ländern wurde die Week4Climate zu eine der größten koordinierten Aktionswochen weltweit.

„Die Week4Climate war weltweit und auch in Celle ein riesiger Erfolg. Jetzt gilt es, die Energie und den Zusammenhalt beizubehalten. Wir sind noch weit von unseren Klimazielen entfernt und halten uns leider weiterhin nicht an das Pariser Klimaabkommen. Deshalb werden wir auch im Oktober und den kommenden Monaten weiter streiken!“, ergänzt der Student Jonas Hachmeister.

Der nächste Klimastreik findet im Oktober statt. Der genaue Termin wird in den kommenden Wochen bekannt gegeben.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: