REITEN, VOLTIGIEREN UND GANZ VIELE STECKENPFERDE

KLEIN HEHLEN. Am vergangenen Sonntag veranstaltete der Reit- und Fahrverein Herzogstadt Celle sein diesjähriges Weihnachtsreiten auf dem Vereinsgelände in der Ackerstraße 6. Traditionell begann die Veranstaltung mit dem beliebten und kostenlosen Ponyreiten in der weihnachtlich geschmückten Halle.

Zur offiziellen Eröffnung kam der erste Vorsitzende Herbert Neitzke in Begleitung von Ponystute Bonny in die Halle. Bonny gehört erst seit kurzem zu den „Herzogstädtern“ und wird zurzeit Schritt für Schritt auf ihre Aufgabe als Schulpony vorbereitet. Schulpferd Jan demonstrierte mit seiner Reiterin Andrea Portius in einer kurzen Dressurvorführung, dass ein Schulpferd durchaus geschmeidig und elegant gehen kann. So war Jan gut aufgewärmt für seinen ersten öffentlichen Auftritt als Voltigierpferd mit den großen Voltigierern, die Jan behutsam ausbilden und inzwischen auch im Galopp viele Übungen auf ihm durchführen können.

Auch die drei Kindervoltigruppen, die ihr Können auf den Pferden Merlin und Lady präsentierten, bestachen durch tolle turnerische Leistungen. Kein Wunder, dass sie in diesem Jahr viele Schleifen auf Votigierturnieren errungen haben. Wie am Schnürchen klappte es ebenfalls bei den fortgeschrittenen Ponyreitern, die eine typische Unterrichtssituation demonstrierten.

Die weihnachtliche Quadrille mit Maurice Berg auf Dolla, Laura Gleue auf Laura, Elgin Vogel auf Angel und Annika Vogel auf Lady verstärkte das weihnachtliche Flair der Veranstaltung. Gleich darauf zauberte Linda Neitzke mit leuchtenden Sprüngen und witzigen Accessoires eine kleine Winterwunderlandschaft in die Halle. Ihr Stute Fine nahm es gelassen und sprang sogar über einen kleinen Eisberg aus Planen.

Die jüngsten Mitglieder des Vereins, die zahlreichen Pony-Kinder, sorgten gemeinsam mit ihren jugendlichen Ponyführern für ordentlich Stimmung. Mit ihren tollen Steckenpferden präsentierten sie in einem extra abgesteckten Dressurviereck ihre neuen „Sportgeräte“ im Schritt, Trab oder Galopp und absolvierten dabei komplizierte Hufschlagfiguren und Quadrille-Elemente. Ein Riesenspaß mit hohem Lerneffekt! 

Zum Schluss empfingen alle Mitwirkenden den Ehrengast der Veranstaltung mit Kerzenlicht in der Reithalle. Im Gegenzug hatte der Weihnachtsmann für jeden ein kleines Geschenk mitgebracht. Und natürlich gingen auch die Reitlehrerinnen und Voltigiertrainerinnen nicht leer aus. Schließlich haben sie den gelungenen Nachmittag mit ihrem Einsatz erst möglich gemacht.

Petra Senftleben

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: