Hospiz als Herzensangelegenheit

HAMBÜHREN. Anstelle von Geschenken mit Spenden Gutes bewirken: dieser Devise folgt die Firma Chriwa Wasseraufbereitungstechnik mit Sitz in Hambühren schon seit einigen Jahren. So kam zum Weihnachtsfest wieder eine Spendensumme von 2.000 Euro zusammen, die auch diesmal als Hilfe direkt vor Ort Einsatz finden sollte.

„Es ist uns eine Herzensangelegenheit, das Hospiz zu unterstützen für Menschen, die in den letzten Momenten ihres Lebens Hilfe und Trost brauchen“, erklärte Geschäftsführerin Lizi Christiansen im Hospiz-Haus, die von ihrem Mitarbeiter Simon von Nathusius, Auszubildender für Öffentlichkeitsarbeit, zur persönlichen Spendenübergabe an Hospizleiterin Inga Janßen begleitet wurde.

PR
Foto: Elisabeth Dornbusch

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: