Kreuzkirche macht KINO – Womit haben wir das verdient?

NEUENHÄUSEN. Am Donnerstag, 6. Februar, um 20.00 Uhr macht die Kreuzkirche wieder Kino und zeigt im Gemeindezentrum der Kreuzkirche, Windmühlenstraße 45, den Film, der fragt: „Womit haben wir das verdient?“

Inhalt: Die weltoffene, Wanda (Caroline Peters) ist geschockt: Eines Tages verkündet ihre pubertierende Tochter Nina (Chantal Zitzenbacher) , dass sie jetzt Muslima wird. Ab sofort trägt sie ein Kopftuch und lebt „halal“. Wanda will ihre Tochter einerseits zwar unterstützen, setzt andererseits aber alles daran, Nina, die sich nun Fatima nennt, zur Vernunft zu bringen. Unerwartete Unterstützung erhält sie dabei von Hanife (Alev Irmak), der Mutter von Ninas Freundin Maryam (Duygu Arslan). Hanife kämpft für die Rechte der Frauen im Islam und befürchtet, Ninas radikaler Religionswechsel könnte einen schlechten Einfluss auf ihre Tochter haben.

Kritik: In dieser munteren österreichischen Komödie von 2019 treffen unterschiedliche Kulturen aufeinander, werden bürgerliche Doppelmoral, verkrampfte Political Correctness und (falscher) Liberalismus entlarvt. Regie: Eva Spreitzhofer FSK: 6 Jahre, Dauer: 90 Minuten. Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr. Knabbereien und Getränke dürfen mitgebracht werden. Eintritt frei, Spenden erwünscht.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.





%d Bloggern gefällt das: