„Nichts ist kälter als der Tod“

WIENHAUSEN. Am Freitag, 28. Februar 2020, findet um 20:00 Uhr im Sommerrefektorium des Klosters Wienhausen eine Lesung mit Ulrike Gerold und Wolfram Hänel statt. Dazu lädt der Kulturkreis Wienhausen e.V. ein.

Über 120 Bücher, übersetzt in insgesamt 30 Sprachen! Über 2.000 Lesungen in ca. 1.000 Schulen, Bibliotheken und Buchhandlungen! Das ist die Bilanz dieser brillianten Schriftsteller, die eine einzigartige Schaffensweise ihrer Werke beschreiben – hier bei uns im Kloster!

Einen kleinen Einblick in ihre Lesung “Nichts ist kälter als der Tod” gewähren die beiden Autoren hier.
Winter in Norwegen. Schnee, Kälte und Dunkelheit. 14 Tote einer Theatergruppe in einem Reisebus, der auf einem zugefrorenen See eingebrochen ist. Aber das Unglück war kein Unfall, das Eis war präpariert. Ein Mord ohne Motiv. Ein Mörder, dessen Plan nicht aufgegangen ist. Eine weitere Mädchenleiche in einer Regentonne, viele Kilometer entfernt, in Dalsland in Schweden. Es gibt einen Zusammenhang. Doch das Team um den Sonderermittler Jan-Ole Andersen und die Kriminalkommissarin Kristina Bygholm aus Kristiansand begeht in dem Moment, in dem es sich nur auf eine einzige Spur konzentriert, den schlimmsten Fehler, den die Polizei machen kann.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: