Anzeige

Grundsteinlegung für den Neubau der Stadtwerke und Stadtentwässerung in der Allerstraße

CELLE. Mit dem heutigen Datum wird der offizielle Grundstein für das neue Domizil der Stadtwerke und der Stadtentwässerung gelegt. Die Bodenplatte für das Neubaugebäude ist bereits vorhanden und lässt die neuen Büros schon erahnen.

Insgesamt investieren die Stadtwerke Celle GmbH rund 5,6 Millionen Euro für den Büroneubau. Die Stadtentwässerung zahlt für die Nutzung der Büros Miete und erhält für das Grundstück in der Allerstraße Pacht von den Stadtwerken.

„Wir freuen uns sehr, dass wir heute den offiziellen Grundstein zu unserem neuen Kompetenzcenter legen können. Auf rund 2000 Quadratmeter entstehen neue Büro- und Verwaltungsräume, die wir gemeinsam mit der Städtentwässerung nutzen werden. So können wir mit dem neuen Standort weitere Synergien schaffen und gemeinsam den Service für die Celler Bürgerinnen und Bürger deutlich verbessern,“ so Thomas Edathy, Geschäftsführer der Stadtwerke Celle GmbH.

„Insbesondere bei der Planung von Neubaugebieten, hinsichtlich der Versorgungsleitungen, wird sich die räumliche Nähe bei der Detailplanung bemerkbar machen. Durch den gemeinsamen Einzug der derzeit räumlich getrennten kaufmännischen und technischen Abteilungen beider Stadttöchter, wird auch die Zusammenarbeit aller Mitarbeiter vereinfacht und effizienter,“ so Edathy weiter. „Da derzeit die Kollegen der Städtentwässerung in verschiedenen Gebäuden sowie Übergangsweise in Bürocontainern auf dem Gelände untergebracht sind, werden die durch den Neubau entstehenden kurzen Wege zwischen den einzelnen Abteilungen und die Nähe zu den Stadtwerken weitere Synergien schaffen,“ so Michael Martin, Betriebsleiter Stadtentwässerung.

PR






Anzeige


Anzeige