Anzeige

Servicetipps für Ihren PKW im Herbst

CELLE. Sobald das Laub bunt wird und die Temperaturen sinken, ist es Zeit, etwas für das Auto zu tun. Besonders in der kalten Jahreszeit bleiben viele Autos liegen, die nicht regelmäßig gehegt und gepflegt werden. Manche Defekte am Auto können sogar zu relativ hohen Bußgeldern führen. Mit diesen Servicetipps ist man im Herbst und Winter zu jeder Zeit sicher unterwegs.

Eine gute Sicht und Licht sind im Herbst und Winter wichtig

Wenn die Tage dunkler werden und es öfter regnet oder vielleicht auch schneit, ist eine klare Sicht besonders wichtig. Die Front- und die Heckscheiben, aber auch die Seitenscheiben sollten daher innen und außen gründlich gereinigt werden. Zusätzlich müssen die Scheibenwischer auf der Vorder- und Rückseite auf ihre Funktion geprüft werden. Schmierende Scheibenwischer oder schmutzige Scheiben können lebensgefährlich sein. Das Gleiche gilt für den Zustand der Scheinwerfer, Blinker und der Brems- und Rückleuchten. Die Überprüfung funktioniert besonders einfach, wenn man zu zweit ist. Bei vielen Werkstätten, die an die Innung angeschlossen sind, wird im Oktober ein kostenloser Lichttest angeboten.

Winterreifen haben eine bessere Haftung in der kalten Jahreszeit

Ein Hauptaugenmerk müssen Autofahrer auf jeden Fall auf die Bereifung haben. Die verwendete Gummimischung ist bei Winterreifen weicher und sorgt bei niedrigen Temperaturen für eine bessere Haftung beim Fahren auf nassen und auch verschneiten Fahrbahnen. Fachleute empfehlen Winterreifen von „O bis O“, also von Oktober bis Ostern. Die Reifen sollten aber spätestens gewechselt werden, wenn die Temperaturen nur noch einstellig sind. Laut Experten müssen Winterreifen eine Profiltiefe von mindestens 4 Millimetern haben. Die Karkassen sollten nicht spröde sein oder kleine Risse haben. Mit dem richtigen Reifendruck hat der Winterreifen eine gute Bodenhaftung. Wer bei winterlichen Verhältnissen mit Sommerreifen an einem Unfall beteiligt ist, riskiert bei einem Unfall Punkte und Bußgelder. Zusätzlich ist es möglich, dass der Unfallverursacher vom Versicherungsunternehmen an der Regulierung der Schäden beteiligt wird. Hierzu muss allerdings Fahrlässigkeit nachgewiesen werden.

Die Betriebsflüssigkeiten müssen regelmäßig geprüft werden

Nichts ist morgens ärgerlicher als ein Auto, das nicht anspringt. Wer sein Fahrzeug in den Wintermonaten vor der Haustüre parkt, muss daher immer auf eine vollständig geladene Batterie achten. Die Ladekapazität lässt sich zu Hause mit einem Messgerät prüfen. Sollte die Batterie alt sein, bietet der Handel, Baumärkte, aber auch das Internet den passenden Ersatz an. Die alte Batterie kann im Handel abgegeben werden. Genauso wichtig ist die Kontrolle der Betriebsflüssigkeiten. Dazu zählt das Überprüfen des Ölstands und der Kühlerflüssigkeit. Auch das Wasser für die Scheibenwischanlage muss regelmäßig überprüft und bei Bedarf nachgefühlt werden. Für die kalte Jahreszeit sind Zusätze für den Kühler und die Scheibenwischanlage erhältlich, die auch bei Minusgraden nicht einfrieren.

In der kalten Jahreszeit wird zusätzliche Ausrüstung benötigt

Wer über den kompletten Winter mit dem Fahrzeug unterwegs ist, sollte auf jeden Fall seine Ausrüstung überprüfen. Im Auto sollten sich in einem Korb ein Abschleppseil, Schneefeger, Eiskratzer, Defroster-Spray, Gummipflege, Handschuhe und ein Starthilfekabel befinden. Autofahrer, die im Süden der Republik leben, können zusätzlich Schneeketten mitführen. Eine Decke, festes Schuhwerk und eine dicke Jacke sind ebenfalls von Vorteil.





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige