Anzeige

Schornsteinfegerbetrieb Rau spendet Feuerwehr neue Kehreinlagen

HAMBÜHREN. Nachdem beim letzten Schornsteinbrand die Kehreinlagen der Feuerwehr Hambühren geschmolzen sind, spendete Schornsteinfegermeister Sebastian Rau den Einsatzkräften ein neues Set. Bei einem Schornsteinbrand werden in der Regel Feuerwehr und Schornsteinfeger zusammen alarmiert. Da die Feuerwehr in einem solchen Fall vor dem Schornsteinfeger am Einsatzort eintrifft, starten die Kameraden und Kameradinnen oft mit der Reinigung des Schornsteins und übergeben an den Schornsteinfeger, sobald dieser eintrifft. Hierfür führt die Feuerwehr professionelle Reinigungssätze auf den Fahrzeugen mit.

v.l.n.r. Alexander Weber, Sebastian Rau, Sebastian Gerull

Beim letzten Schornsteinbrand in Hambühren war die Hitzeentwicklung so stark, dass die Kehreinlagen der Feuerwehr zwar den Schornstein frei machen konnten, jedoch schmolzen und unbrauchbar wurden. Sebastian Rau, der bereits bei den Hambührener Einsatzkräften Schulungen zum Thema Schornsteinbrand gab, bot direkt einen neuen Satz an und überreichte diesen am Donnerstag Ortsbrandmeister Alexander Weber und Gruppenführer Jens Bolze-Prasuhn. Die Übergabe fand unter Einhaltung der Hygienevorgaben im Gerätehaus statt. Die Feuerwehr Hambühren bedankt sich ganz herzlich für die Spende.

Frederik Kessel
Foto: Frederik Kessel





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige