Anzeige

Vier Urlaubstipps für den Sommer 2021

DEUTSCHLAND. Seit dem Beginn der Corona-Pandemie im März 2020 haben sich die Urlaubspläne vieler Deutschen verändert oder durchkreuzt. Flugreisen in die Sonne waren nicht oder nur mit vielen Einschränkungen möglich. Dies ist aber eine der Urlaubsarten, die in Deutschland besonders beliebt sind. Gleiches gilt für Ferien in Hotelanlagen oder Ferienparks. Im Sommer 2020 gab es Öffnungen, die einen Urlaub ermöglichten. Dies galt vor allem für Urlaubsziele, die innerhalb Deutschlands lagen. Aber auch Ferien im europäischen Ausland waren möglich. Für Fernreisen gab es massive Einschränkungen. Dies galt vor allem für beliebte Urlaubsziele in den USA oder in Südamerika, aber auch für Skandinavien. Die Einreise in diese Länder war für Deutsche zu Urlaubszwecken nicht oder nur mit starken Einschränkungen gestattet.

Zweiter Lockdown während der Urlaubsplanung im Herbst

Nach den Öffnungen im Sommer gab es im Herbst einen zweiten Lockdown, da die Infektionszahlen noch stärker anstiegen als im Frühjahr. In der Zeit von Ausgangsbeschränkungen und geschlossenen Geschäften fiel die Urlaubsplanung für das Jahr 2021. Reisebüros haben geschlossen. Die Onlinebuchung ist zwar möglich, doch eine Chance auf Zuspruch haben nur Anbieter, die großzügige Stornierungsbedingungen für den Fall anbieten, dass eine Reise nicht möglich ist.

Urlaubsplanung für 2021 – diese Möglichkeiten haben Sie

Es ist nicht notwendig, dass Sie in diesem Jahr vollständig auf die Urlaubsplanung verzichten. Die Möglichkeiten sind eingeschränkt, doch Sie müssen Ihren Jahresurlaub nicht zu Hause verbringen, wenn Sie dies nicht möchten. Sind Sie beispielsweise im Besitz eines Fahrzeugs mit Anhängerkupplung, können Sie mit einem Anhänger in den Campingurlaub fahren. Auch die Anmietung eines Wohnmobils, eines Mobilheims oder eines Ferienhauses ist möglich. Haben Sie nur ein kleines Fahrzeug, können Sie einen Hänger ausleihen und auf eigene Faust in den Urlaub fahren. Dieser Planung steht in den meisten Bundesländern nichts entgegen. Es ist davon auszugehen, dass Sie auch in andere europäische Urlaubsländer fahren können. Unsere Tipps sollen Ihnen bei der Urlaubsplanung weiterhelfen:

1. Mit dem Zelt in den Campingurlaub fahren

Die Investition ist gering, denn gute Zelte bekommen Sie bereits ab einem Betrag von 100 EUR. Sie entscheiden sich für einen preiswerten und sehr individuellen Urlaub, in dem Sie zu anderen Personen wenig Kontakt haben. Die Campingplätze haben bereits im vergangenen Jahr sehr gute Hygienekonzepte entwickelt, sodass das Risiko einer Ansteckung sehr gering ist.

2. Ein Wohnmobil mieten

Mit einem Wohnmobil reisen Sie ebenfalls sehr individuell. Wenn Sie sich für eine Miete entscheiden und in den Sommerferien reisen, sollten Sie die Entscheidung kurzfristig treffen. Viele Anbieter sind in der Ferienzeit bereits ausgebucht.

3. Miete eines Mobilheims

Möchten Sie Ihren Urlaub auf einem Campingplatz verbringen, aber nicht in eine Ausrüstung investieren? Auf vielen Plätzen im In- und Ausland können Sie Mobilheime mieten. Diese sind mit eigener Küche und eigenem Badezimmer ausgestattet, sodass Sie einen unbeschwerten und sicheren Urlaub genießen können.

4. Urlaub im Ferienhaus

Der Urlaub in einem Ferienhaus erfreut sich vor allem bei Familien einer großen Beliebtheit. Möchten Sie aufgrund der Kontakte nicht in ein Hotel gehen, ist das Ferienhaus eine sehr gute Alternative. Sie versorgen sich in der eigenen Küche selbst und genießen die Natur und die Umgebung. So erleben Sie trotz der Pandemie einen entspannten Urlaub.





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige