Anzeige

WESTERCELLE. In der Siedlergemeinschaft Westercelle-Sandfeld konnte nun endlich die Jahreshauptversammlung durchgeführt werden. Etliche Mitglieder waren erschienen, außerdem der Kreisgruppenvorsitzende von Celle, Wolfgang Gasser, sowie der Ortsbürgermeister von Westercelle, Reinhold Wilhelms und der stellvertretende Ortsbürgermeister von Neuenhäusen, Daniel Schrader. Die Vorsitzende begrüßte alle Anwesenden.

Die Tagesordnung wurde vorschriftsmäßig abgearbeitet und weil seit der letzten JHV pandemiebedingt kaum Aktivitäten stattfinden konnten, viel der Geschäftsbericht entsprechend klein aus. Die anstehenden Wahlen erbrachten dann folgendes Ergebnis: die Vorsitzende ist weiterhin Hannelore Eckert und ihr neuer Stellvertreter Tino Oberländer. Der Kassierer Reinhard Eckert und dessen Stellvertreter Werner Rogge wurden wiedergewählt und als neuen Schriftführer konnte man Franz Bloetz begrüßen. Der Festausschuss setzt sich aus folgenden Damen zusammen: Marion Allen, Stefanie Bruß, Karin Harms und Ingrid Lünsmann.

Für seine jahrelange Mitarbeit als 2. Vorsitzender wurde Rolf-Dieter Bruß mit einem Präsent verabschiedet, ebenso das Mitglied des Festausschusses Jutta Kubietz. Beiden wurde für die ehrenamtliche Arbeit herzlichst gedankt.

Gesprächsstoff gab es nach den Berichten aus den Ortsräten reichlich. Leider konnten keine konkreten Pläne für Aktivitäten in der Siedlergemeinschaft genannt werden. Wenn es aber möglich ist, soll als erstes eine Wanderung mit Einkehr zum Kaffeetrinken angeboten werden. Mit dieser Aussicht auf etwas Normalität wurde die Versammlung dann beendet.

Hannelore Eckert






Anzeige


Anzeige