Anzeige

Benefizregatta gesichert: Veranstalter sagen Danke!

CELLE. Besonders das Onkologische Forum Celle freut sich: Dank des Engagements der Stadt Celle und eines glücklichen Zufalls wird bereits ab heute wieder das Kraut auf der Aller gemäht. Nach dem Ausfall gleich zweier Mähboote der ersten beauftragten Firma schien es so, als müssten die Veranstalter der großen Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“, die am Samstag kommender Woche stattfindet (18.9., ab 9.30 h, Zur Ziegeninsel 5, Celle), die Veranstaltung aus Sicherheitsgründen absagen.

Mähboot der Firma Wiechardt & Stähr aus Stade, die aus der Zeitung vom Celler Mähbootdrama erfahren und der Stadt spontan ihre Hilfe angeboten hatte

Nun aber freuen sich die drei Rudervereine Hermann Billung, Ernestinum-Hölty und CRV ebenso wie das „Onkoforum“ und die Stiftung Leben mit Krebs auf eine passable Regattastrecke. „Es wäre für manche unfair, für die vielen unerfahrenen Ruderer sogar gefährlich geworden, über die Krautteppiche fahren zu müssen. Darin können sich die Ruderblätter leicht verfangen, was die Boote schnell zum Kentern bringen kann . Wir wollen ja keine Bade- und Holzbruchveranstaltung erleben, sondern ein Bewegungsevent mit hohem Spaßfaktor“, so Koordinator Fritz Gleiß vom Onkologischen Forum. Neben den Wettläufen auf dem Wasser wird es bei der Veranstaltung, die unter 3G-Bedingungen stattfindet, auch ein kleines Landprogramm und ein kostenloses Impfangebot geben.

PR
Fotos: Fritz Gleiß






Anzeige


Anzeige


Anzeige