Anzeige

Aktionstag der Gemeinden Hambühren und Winsen/Aller zu Hochwasservorsorge und ‑schutz

WINSEN/Aller und HAMBÜHREN. Am Samstag, dem 30. Oktober 2021 führen die benachbarten Gemeinden Hambühren und Winsen/Aller einen gemeinsamen Aktionstag zu den Themen Hochwasservorsorge und -schutz durch. Die Veranstaltung wird von 10.00 bis 16.00 Uhr auf dem Gelände des Oldauer Feuerwehrgerätehauses (Hauptstraße 20, 29313 Hambühren) stattfinden. Ihr Ziel ist es, auf das Problem der Hochwasser- und Starkregenereignisse aufmerksam zu machen, die aufgrund des Klimawandels in Zukunft immer häufiger und intensiver auftreten werden.

Die Überschwemmungen, die vor wenigen Monaten den Westen Deutschlands heimsuchten, haben gezeigt, wie aktuell diese Herausforderung ist. Deshalb ist es ein wichtiges Anliegen der Veranstalter, die Bürgerinnen und Bürger über die Möglichkeiten der Vorsorge bei Überflutungsgefahren aufzuklären. Zu diesem Zweck wird an dem Tag das Hochwasser-Infomobil des HochwasserCompetenzCentrums (HKC) e.V. aus Köln anwesend sein. Es präsentiert Hochwasserschutz zum Anfassen – von der Rückstausicherung bis zur Verhaltensvorsorge. Die Besucher können mit den anwesenden Experten des HKC ins Gespräch kommen und sich anhand des vielfältigen Anschauungsmaterials darüber informieren, welche Maßnahmen sie zur eigenen Absicherung vornehmen können.

An dem Aktionstag beteiligen sich auch die örtlichen Organisationen der Freiwilligen Feuerwehr, des DRK und des DLRG sowie das THW Celle. Ihre ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter informieren bei dieser Gelegenheit über Methoden der Hochwasserbekämpfung und präsentieren die hierfür verwendeten Gerätschaften und Fahrzeuge. Die Stadt Celle stellt eine Sandsackfüllstation zur Verfügung. Eine Fotopräsentation soll zudem einen visuellen Eindruck von den Allerhochwassern der Vergangenheit vermitteln. Dank dem Einsatz der Vertreter des Deutschen Roten Kreuzes wird auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher gesorgt sein.

Die Veranstaltung richtet sich an alle interessierten Personen. Voraussetzung für ihren Besuch ist dabei – gemäß der 3G-Regel –, dass diese geimpft bzw. genesen sind oder negativ getestet wurden. Zudem sollte ein ausreichender Abstand zu den Mitmenschen gewahrt werden. Parkmöglichkeiten finden sich auf dem nahegelegenen Oldauer Schützenplatz.

Der Aktionstag ist eine Begleitveranstaltung zu der Wanderausstellung „KlimaEinFluss“, die derzeit in den Gemeinden der Hochwasserpartnerschaft Aller gezeigt wird. Hierbei handelt es sich um eine Kooperation von Gemeinden – beteiligt sind auch Winsen (Aller) und Hambühren –, die die Aufgaben des Hochwasserschutzes im regionalen Verbund erfüllen möchten. Die Präsentation wurde von dem Umweltverband Kommunale Umwelt-AktioN (UAN) in Zusammenarbeit mit dem Niedersächsischen Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) konzipiert. Sie soll die breite Öffentlichkeit entlang der Aller für die Themen Hochwasserschutz, Starkregenvorsorge und Katastrophenmanagement sensibilisieren. In Hambühren können sich Interessierte die Wanderausstellung vom 27.10. bis zum 09.11.2021 in der Gemeindebücherei (Versonstr. 7, 29313 Hambühren) ansehen. Direkt im Anschluss, vom 10.11. bis zum 23.11.2021, zeigt die Gemeinde Winsen/Aller die Präsentation in ihrem Verwaltungsgebäude Am Amtshof 4.

PR






Anzeige


Anzeige