Anzeige

Musical in der Johannesgemeinde Wietzenbruch

WIETZENBRUCH. Wie lässt sich all das Leid, das in den vergangenen Monaten durch die Corona-Pandemie entstanden ist, mit dem Glauben an die Gnade Gottes vereinbaren? Dieser Frage ist der Jugendchor der Wietzenbrucher Johannesgemeinde nachgegangen und hat unter der Leitung von Martina Joppich ein Musical zum Thema einstudiert.

„Psalm 91 – Warum Gott mit Corona nichts zu tun hat“, komponiert von Mejak, geht anhand von Bildern und Motiven des Psalm 91 der Frage nach, wie dieses Leid vor dem Hintergrund des Glaubens verstanden werden kann. „Die klassischen Vorstellungen des ‚allmächtigen Gottes‘ werden gerade aus den Erfahrungen in der Pandemie kritisch befragt“, sagt Chorleiterin Joppich. Das am kommenden Sonntag, den 31. Oktober 2021, um 18 Uhr in der Johanneskirche (Steindamm 16, 29225 Celle) stattfindende Musical werde eine möglich Perspektive anbieten, „in der sowohl die wissenschaftlich-aufgeklärte Betrachtungsweise der Pandemie, als auch ein dem Menschen zugewandter Gott Raum haben.“

Für die 3-G-Veranstaltung bittet die Johanneskirche um Anmeldungen unter psalm-91@web.de

PR






Anzeige


Anzeige