Anzeige

Tipps für die Partnersuche und das erste Date

DEUTSCHLAND. Das Leben lässt sich nicht immer planen. Oftmals läuft es doch anders als gedacht. Ähnlich verhält es sich mit der Partnersuche. Jemanden zu finden, mit dem die Freizeit geteilt und gemeinsame Zeit miteinander verbracht wird, ist nicht so einfach. Zwar stehen Singles in der heutigen Zeit ganz andere Mittel und Wege zur Verfügung als noch vor gut 25 Jahren. Dennoch erscheint die Suche nach Mr Writght oder Mrs Wonderful alles andere als einfach. Wie lernen sich Menschen in der heutigen Zeit kennen und welche Möglichkeiten gibt es?

Zufallsbekanntschaften sind selten

Wer sucht, der findet. So zumindest ein altes Sprichwort. Allerdings lässt es sich nicht wirklich auf die Partnersuche übertragen. Jeder, der schon einmal ganz bewusst einen neuen Partner gesucht hat, kann davon ein Lied singen, dass es nicht so funktioniert. Es entsteht unbewusst ein Druck, der es schier unmöglich macht, mit wachsamem Auge durch das Leben zu gehen. Viel zu sehr beherrscht einen der Wunsch, endlich den Traummann oder die Traumfrau zu finden. Besser ist es, es einfach auf sich zukommen zu lassen. Wenn diese Erkenntnis im Kopf angekommen ist, dann wartete das Schicksal in der Regel nicht mehr lange. Zufallsbekanntschaften entstehen meist dann, wenn am wenigsten damit gerechnet wird. Ob im Sportverein, im Supermarkt oder auf der Arbeit. Plötzlich entdeckt man jemanden für sich, der bis dato unauffällig war und die Dinge nehmen ihren Lauf.

Online-Dating Portale boomen

Die moderne Partnersuche läuft natürlich online ab. Dating Portale gibt es viele und die meisten haben sich auf eine bestimmte Zielgruppe spezialisiert. Der Vorteil, den potenziellen Partner über ein Dating Portal zu suchen, liegt darin, dass man die Suche sehr gut eingrenzen kann. Vor allem regional. Auf diese Weise geht niemand das Risiko ein, womöglich jemanden zu finden, der viel zu weit weg lebt. Zudem bieten die Portale die Möglichkeit, ein aussagekräftiges Profil anzulegen. So kann jeder potenzielle Interessent sich ein erstes Bild der Person machen. Kleiner Tipp an dieser Stelle: nicht zu viel preisgeben! Ein wenig geheimnisvoll muss es bleiben. Das erhöht den Reiz und macht schließlich neugierig. Das Profilbild sollte möglichst aktuell sein. Alles andere wäre unnötig dumm. Denn niemand möchte später beim ersten Date so enttäuscht werden.

Der erste Kontakt

Sobald sich zwei Menschen über ein Dating Portal kennenlernen möchten, wird zunächst Kontakt über das Profil aufgenommen. Nicht selten folgen dann mehr oder weniger lange Chats, bis schließlich dann doch endlich die Telefonnummern getauscht werden. Jetzt hört man zum ersten Mal die Stimme und bei vielen nimmt das einen ausschlagenden Einfluss darauf, ob einem die Person sympathisch erscheint oder nicht. Ist dieser nächste Punkt überwunden, ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis das erste Date stattfinden kann.

Tipps für das erste Date

Das Herz schlägt allein bei dem Gedanken an das erste Date natürlich deutlich schneller. Es ist eine aufregende Situation und das Alter spielt hier gar keine Rolle. Wer dabei ist, sich zu verlieben, fühlt das mit 20 ebenso intensiv, wie jemand mit 50. Eigentlich wunderschön, denn das zeigt, dass man sich in jedem Alter noch einmal verlieben kann.

Jetzt geht es darum, einen guten, ersten Eindruck zu hinterlassen. Diesen kann jeder nur einmal vergeben. Auf keinen Fall versuchen jemand anders zu sein, als man eigentlich ist. Sich zu verstellen wäre fatal, denn früher oder später bröckelt die Fassade.

Frisch geduscht, frische Haare und saubere Kleidung sollten selbstverständlich sein. Bei dem Outfit darauf achten, dass es passend zur Lokation ist. Wer sich in einem schicken Restaurant verabredet, sollte dementsprechend den Dresscode wahren. Anders ist es, wenn zwei Sportbegeisterte sich verabreden, um eine Runde zusammen Sport zu treiben. Oder aber ein Spaziergang im Wald. Da wären Highheels nicht angebracht. Hier sollte man sich nicht von den Gefühlen zu sehr verwirren lassen, sondern einen klaren Kopf bewahren.

Geht es um die Gespräche, ist es ratsam brisante Themen zunächst nicht zur Sprache zu bringen. Allen voran kritische Themen rund um Politik oder Wirtschaft sind nicht wirklich etwas für das erste Date. Allerdings ist es ebenfalls zu empfehlen, Themen wie Heirat und Kinder nicht zur Sprache zu bringen. Vor allem Männer bekommen schnell kalte Füße, da sie fürchten, bereits nächste Woche heiraten und eine Familie gründen zu müssen.

Der echte Geheimtipp zum Gelingen des ersten Dates liegt darin, einfach man selbst zu sein. Denn wenn der Funke überspringt, dann bitte auf die Person, die man wirklich ist und nicht gern sein möchte. In diesem Sinne, alles Gute für das nächste, erste Date.






Anzeige


Anzeige