Anzeige

Diese Notfalldienste sollte jeder kennen

CELLE. Die meisten Menschen denken bei einem Notfall oftmals banal an medizinische Notfälle, Brand oder Einbruch. Die Rufnummern für den Rettungsdienst 112 und der Polizei 110 werden schließlich schon im Kindergartenalter gelehrt. Das ist auch gut so, denn diese Nummern sind selbstverständlich sehr wichtig. Doch es gibt noch mehr Notdienste, die tagtäglich im Einsatz sind. Einige sind unlängst bekannt und andere überraschen. Notfälle können schließlich sehr unterschiedlich definiert werden.

Heizung, Wasser und Co

Es ist Winter und plötzlich fällt am Wochenende die Heizung aus. Das kommt einer mittleren Katastrophe gleich, da die Räume rasch auskühlen. Hier hilft allerdings keine Feuerwehr und kein Rettungsdienst. Für einen derartigen Notfall sind Firmen aus dem Bereich Sanitär und Heizung zuständig. Es ist daher zu empfehlen, die Rufnummer parat zu haben. Wer zur Miete wohnt, bekommt vom Vermieter in der Regel eine Liste überreicht, auf der die zuständigen Firmen gelistet sind. Dann darf man sich als Mieter direkt an den zuständigen Notdienst wenden. Eigenheimbesitzer haben im Laufe der Zeit ebenfalls feste Firmen, mit denen sie zusammenarbeiten. Eine Wartung der Heizungsanlage findet zwar regelmäßig statt, doch es kann dennoch hin und wieder zu unvorhergesehenen Problemen kommen. Hier gibt es Klempner in Celle mit 24 Stunden Notdienst. Die können an sieben Tagen in der Woche, rund um die Uhr gerufen werden. Egal ob etwas mit der Heizung nicht stimmt oder aber mit den Wasserhähnen. Wer handwerklich nicht geschickt ist, sollte besser die Finger davon lassen und einen Experten beauftragen.

Ungebetene Gäste – Schädlingsbefall schnell beheben

Egal ob Ungeziefer in der Wohnung oder ein Wespennest am Haus. Wer mit ungebetenen Gästen konfrontiert wird, muss schnell handeln. Auf eigene Faust sollte nichts unternommen werden. Hier ist Fachwissen und Erfahrung vonnöten. Sobald das Problem entdeckt wird, muss gehandelt werden. Am besten unverzüglich einen Kammerjäger bestellen. Die Aufträge werden diskret und unverzüglich angenommen. Die schnelle Schädlingsbekämpfung in Celle ist für die Kunden immer in Bereitschaft. Da sich gerade kleine Insekten explosionsartig vermehren können, muss ein Experte den Befall beseitigen. Denn nur wenn alle Nester gefunden sind, ist das Problem gelöst. Mit langer Berufserfahrung und dem nötigen Know-how wissen die Fachleute wo sie suchen müssen und mit welchen Mitteln sie agieren können.

Übrigens dürfen Wespennester nicht privat entfernt werden, da diese unter Naturschutz stehen. Viele wissen das gar nicht. Wer hier leichtgläubig handelt, riskiert ein hohes Bußgeld!

Giftnotruf

Es passiert schneller als man denkt. Da genügt ein unachtsamer Augenblick und schon wurde eine giftige Substanz getrunken. Oftmals, weil es nicht außer Reichweite von Kindern stand oder man selbst in Gedanken war und anstatt der Mundspülung den Reiniger nimmt. Jetzt ist schnelles Handeln wichtig. Daher sollte die Nummer vom Giftnotruf entweder im Smartphone gespeichert sein oder wenigstens an einem Ort notiert, der schnell und jederzeit erreichbar ist. Viele Familien haben an der Pinnwand eine Liste mit den wichtigsten Notrufnummern, zu denen der Giftnotruf zählt. Jedes Bundesland hat seine eigene Nummer. Für Niedersachsen lautet die Nummer: 0551 – 19240.

Diese Nummer ist 24 Stunden erreichbar bei akuten Vergiftungen.

Medizinische Notfälle einschätzen

Nicht immer ist es zwingend notwendig, den Rettungswagen zu rufen. Wer beispielsweise über das Wochenende erkrankt und ärztliche Hilfe benötigt, kann sich an den Bereitschaftsdienst wenden. Unter der allgemeinen Rufnummer 116 117 ist dieser erreichbar. Benötigt das Haustier medizinische Hilfe, wenden sich Betroffene an den Tierarzt, der aktuell zuständig ist. Mit wenigen Klicks kann man das herausfinden. Zu guter Letzt sind selbstverständlich Zahnärzte für Notfälle erreichbar und wem wichtige Medikamente ausgehen, schaut einfach nach, welche Apotheke in Celle Wochenenddienst hat.

Notfälle der anderen Art

Hilfetelefon bei häuslicher Gewalt

Ein Notfall der etwas anderen Art, aber dennoch darf er nicht verschwiegen werden. In unzähligen Haushalten wird Gewalt ausgeübt. Ob seelische oder körperliche Gewalt, es ist für Betroffene ein Albtraum. Aus diesem Grund ist es zu empfehlen, sich in einer solchen Lage an Fachleute zu wenden, die schnelle Hilfe versprechen. Bei akuter Gewalt ist selbstverständlich der Polizeinotruf zuständig. Ansonsten können sich Betroffene zunächst an das sogenannte Hilfetelefon unter der Nummer 08000 116 016 wenden. Diese Nummer ist selbstverständlich ebenfalls rund um die Uhr besetzt.

Die Nummer gegen Kummer

Wenn Kinder und Jugendliche Probleme haben, wissen sie manchmal nicht mehr, an wen sie sich wenden können. Die Nummer gegen Kummer gibt es inzwischen seit 40 Jahren und ist unter 116 111 erreichbar. Die Seelsorge am Telefon hat schon so manchem Kind durch schlaflose Nächte geholfen. Doch auch Eltern können sich an diese Nummer wenden, wenn sie einmal nicht weiter wissen. Darauf hoffen, dass sich Probleme von selbst lösen ist selten ein guter Weg.






Anzeige


Anzeige