Anzeige

Selbst ist die Frau – Tipps & Tricks um den Alltag selbstbewusst zu meistern

DEUTSCHLAND. Selbstbewusst aufzutreten ist vor allem für Frauen oft ein großes Problem, denn sie werden rasch auf ihr Geschlecht und Äußerlichkeiten reduziert. Weibliches Selbstbewusstsein lässt sich jedoch gezielt erlernen und das nicht nur im Beruf, sondern auch im privaten Bereich kann selbstbewusst auftreten in der Beziehung neue Möglichkeiten eröffnen.

Kleider machen Leute und Selbstbewusstsein

Wie wichtig Kleidung für das Selbstbewusstsein ist, wird häufig unterschätzt. Wer sich in der Kleidung wohlfühlt, strahlt dies auch nach außen hin aus und dadurch verändert sich gleich die Haltung. Der Gang wird aufrechter, die Schultern wandern nach oben und der Kopf hebt sich.

Bei Frauen ist es nicht nur wichtig, was an Oberbekleidung getragen wird, oft sind es die schönen Dessous, die Frauen richtig strahlen lassen. Ein kleines sexy Geheimnis von Agent Provocateur kann sich positiv auf das Selbstbewusstsein auswirken. Lassen Sie daher Ihre Schlabberunterwäsche, mag sie noch so bequem sein, im Schrank und kleiden Sie sich von Kopf bis Fuß in die Kleidung, die zeigt, Sie sind, selbstbewusst und erfolgreich.

Sich selbst etwas gönnen

Haben Sie eine Situation erfolgreich gemeistert, gönnen Sie sich selbst eine Kleinigkeit. Dies kann ein schönes Essen sein, aber auch Schmuck, denn Sie das nächste Mal in einer schwierigen Situation tragen und der Sie daran erinnert, dass Sie solche Situationen meistern können. Hier können Sie sich durchaus einmal etwas teuren Schmuck leisten, wie Cartier Ketten.

Selbstbewusstsein ist ein langer Lernprozess und umso wichtiger ist es, wenn Sie sich für die Erfolge auch belohnen. Sehen Sie eine exklusive Kette oder ein anderer Schmuck als Glücksbringer, den Sie offen und voller Stolz tragen können.

Um selbstbewusst im Alltag aufzutreten, können Sie sich nicht nur an Glücksbringern festhalten, die Mut machen, sondern auch an Ritualen. Bereiten Sie sich für verschiedene Situationen Abläufe vor, die Sie nach und nach abarbeiten. Das wirkt kompetenter und Ihr Gegenüber hat mehr Respekt vor Ihnen. Sie gelangen in Situationen nicht mehr ins Stocken, was sich automatisch positiv auf das Selbstbewusstsein auswirkt.

Selbstbewusstes Auftreten immer wieder üben

Egal, ob Sie beruflich oder privat selbstbewusster auftreten wollen, dies lässt sich nicht erzwingen. Selbstbewusstsein ist ein langer Prozess, der die gesamte Erscheinung und auch das Verhalten nachhaltig beeinflusst. Versuchen Sie im Alltag daher immer wieder zu üben, selbstbewusst aufzutreten. Dazu eignen oft banale Situationen, die Ihnen jedoch die Möglichkeit geben, zu üben.

Diese Situationen können sein:

  • eine falsche Bestellung zurückgehen lassen
  • sich umfangreich über ein Produkt beraten lassen und Fragen stellen
  • einen Lieblingsfilm im Fernsehen oder Kino gegenüber Freunden und Partnern durchsetzen
  • Angebote direkt mit einem klaren Nein ablehnen

Sie können bestimmte alltägliche Situationen, wo Sie das Gefühl haben, nicht selbstbewusst zu wirken, auch in einem Rollenspiel üben. Das hat den Vorteil, dass Sie die Situation und Fehler besser reflektieren und sie später direkt vermeiden können.

Kleine Schritte, um selbstbewusst zu werden

Wenn Sie selbstbewusst auftreten möchten, sollten Sie immer kleine Schritte gehen. Selbstbewusstsein lässt sich nicht sofort erlernen, denn es ist die Übung, die Sie nach und nach Situationen selbstbewusst meistern lässt. Versperren Sie sich dafür aber nicht vor schwierigen Situationen. Gerade diese Situationen, die vielleicht anfangs aussichtslos erscheinen, können Ihnen die meiste Kraft geben, wenn Sie sie erfolgreich gemeistert haben. Selbstbewusst zu sein, bedeutet aber nicht, immer alles alleine zu regeln, sondern selbstbewusste Frauen wissen genau, wann sie Hilfe brauchen und wann nicht.






Anzeige


Anzeige