Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache

Am Samstagabend begrüßte Ortsbrandmeister Mirko Bunge die anwesenden Mitglieder der Ortsfeuerwehr Celle-Hauptwache zur diesjährigen Jahreshauptversammlung. Als Ehrengäste begrüßte Bunge von der Verwaltung der Stadt Celle Oberbürgermeister Dr. Jörg Nigge und Sebastian Stottmeier, den Vorsitzenden des Feuerschutzausschusses Christoph Engelen, Kreisbrandmeister Volker Prüsse und Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann sowie Mirko Temmler vom Niedersächsischen Landesamt für Brand- und Katastrophenschutz.

Nach der Begrüßung gedachten die Anwesenden den im letzten Jahr verstorbenen Kameraden.

Im Anschluss folgte der Rückblick des Ortsbrandmeisters auf das vergangene Jahr. Hierbei blickte Mirko Bunge auf das Geschehen in der Welt und zog den Bogen zur hiesigen Feuerwehrwelt. Er appellierte an die Kameradschaft und den Zusammenhalt in der Wehr. Er bedankte sich bei den Kameradinnen und Kameraden für ihre Tätigkeit im letzten Jahr und insbesondere für die enormen Leistungen im Rahmen der Hochwassereinsätze.

Mit Blick auf die steigenden Preise und die angespannte Haushaltlage bat Bunge bei allen – vom Feuerwehrmann bis zur Verwaltung und Politik -um viel Flexibilität bei Beschaffungen, Reparaturen und Instandhaltungen.

Arndt Peters als stellvertretender Ortsbrandmeister berichtete über den aktuellen Personalstand. Hier kann sich die Wehr über einen Höchststand an Mitgliedern freuen. Insgesamt 185 Mitglieder versehen in den vier Zügen der Einsatzabteilung ihren Dienst. Hinzukommen 24 Kinder in der Jugendfeuerwehr und ebenfalls 24 in der Kinderfeuerwehr. Die Altersabteilung der Wehr hat 64 Mitglieder.

Über ein Rekordjahr im Bereich der Einsätze berichtete der weitere stellvertretende Ortsbrandmeister Reiner Runtze. Insgesamt 869 Einsätze waren durch die Schwerpunktfeuerwehr im Jahr 2023 zu bewältigen. Natürlich hat das Hochwasserereignis zum Ende des Jahres nicht unerheblich dazu beigetragen, diesen Rekordwert zu erreichen. Aber auch ohne dieses Ereignis lag die Anzahl der Alarmierungen bis zum 24.12.2023 bei bereits 465.

Im Anschluss folgten die Grußworte der Gäste. Hierbei blickte der Oberbürgermeister auf das Hochwasser zum Jahreswechsel 2023 / 2024 zurück. „Es war die größte Katastrophe in den letzten 100 Jahren in der Stadt Celle“. Er bedankte sich für den Einsatz aller Helferinnen und Helfer, aller Organisationen und Behörden. „Es war eine Top-Arbeit, die Sie geleistet haben“, sagte Dr. Nigge.

Nach den Grüßen der Gäste berichtete Ulrich Persuhn als Leiter der Altersabteilug aus dem Dienstgeschehen der Altersabteilung, die Jugendfeuerwehrwartin Beatrice Engel aus dem abwechslungsreichen Dienstjahr der Jugendfeuerwehr und Melanie Warnecke als Verantwortliche der Kinderfeuerwehr von der Gründung und den ersten Diensten der jüngsten Feuerwehrleute.

Ernennungen, Beförderungen, Ehrungen und Verabschiedungen

Nun freute Mirko Bunge sich Yannick Tahn zum Feuerwehrmann zu ernennen. Stadtbrandmeister Uwe Wiechmann freute sich Annika Vondracek zur Ersten Hauptfeuerwehrfrau zu befördern sowie Max Cichon, Patrick Köppe und Timo Schmidt zu Löschmeistern. Zum Oberlöschmeister wurde Carsten Harfst sowie zu Hauptlöschmeistern Sven Sünnemann und Sven Zurawski befördert. Die Beförderung zum Brandmeister erhielt Steven Mihelic. Zu Oberbrandmeistern wurden der neue Zugführer des 1. Zuges Sven Erikson und der neue Zugführer des 2. Zuges Harald Gittke befördert. Die letzte Beförderung des Abends erhielt Ortsbrandmeister Mirko Bunge, er wurde zum Hauptbrandmeister befördert.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Alexander Götting, Friedrich Haselmann und Marcel Lindhorst geehrt.

Für 40 Jahre Mitgliedschaft Christian Rönitz sowie für 50 Jahre Klaus Peter Sommer. Beide sind Mitglieder der Altersabteilung.

Eine besondere Ehrung erhielten Robert Kuhlai und Sven Becker. Kreisbrandmeister Volker Prüsse verlieh Ihnen die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Bronze.

Aus dem aktiven Dienst in der Einsatzabteilung wurden Roland Häse und Bernd Müller verabschiedet. Beide sind nun Mitglieder der Altersabteilung der Wehr.

Florian Persuhn

Foto: Feuerwehr Celle

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige