Riesenchor singt für sauberes Trinkwasser: Bundesweit an über 60 Orten gleichzeitig – auch in Celle

Wann:
21. September 2019 um 12:00 – 13:00
2019-09-21T12:00:00+02:00
2019-09-21T13:00:00+02:00
Wo:
Robert-Meyer-Platz vor dem Karstadt-Gebäude
Robert-Meyer-Platz
29221 Celle
Preis:
Kostenlos

Fast 3.000 Sängerinnen und Sänger treten am kommenden Sonnabend, den 21. September beim „Gospelday“ gleichzeitig an 65 Orten in ganz Deutschland auf. Auch Celle ist mit dabei. Mit dem Choraktionstag, der bereits zum sechsten Mal stattfindet, macht dieser Riesenchor auf den Zugang für sauberes Trinkwasser aufmerksam. Dies ist zwar seit Jahren anerkanntes Menschenrecht, weltweit zugänglich ist es damit aber noch lange nicht. Initiator der Aktion ist „Brot für die Welt“.

Der Megachor setzt sich aus Laienchören zusammen, die um 12:00 Uhr mittags Flashmobs in Einkaufspassagen veranstalten, Spontankonzerte in der U-Bahn geben oder auf Rathaustreppen singen. Von der Nordsee bis in den Bayrischen Wald und von NRW bis Berlin: Die Chöre erinnern mit dem Gospelsong „Soon be done“ daran, dass jeder und jede Einzelne gegen Hunger und Armut aktiv werden kann. Für Celle singt der Gospelchor „Gospel Works!“ den Song auf dem Robert-Meyer-Platz vor dem Karstadt-Gebäude, und zwar in Form eines Flashmobs. Die Leitung hat Susanne Traber.

Mit dem Gospelday geben die Chöre den Menschen eine Stimme, die sonst nicht gehört werden. „Kein sauberes Trinkwasser zu haben ist eng verknüpft mit Hunger und Armut. Beide zusammen bilden einen Teufelskreis und sind die Hauptfluchtursachen“, sagt Max Schulze-Steinen, Leiter der Aktion. Im Norden von Kenia etwa wird das Wasser aufgrund des Klimawandels immer knapper. Die nächsten Wasserlöcher sind meist mehrere Kilometer weit entfernt und es können täglich nur bis zu 30 Liter beschafft werden. Da in Kenia traditionell die Frauen und Mädchen für das Wasserholen zuständig sind, bleibt nach mehreren Stunden Weg meist keine Zeit mehr, um in die Schule oder einer Beschäftigung nachzugehen. Durch den Bau von Wassertanks, die Regenwasser auffangen, kann dieser Weg auf nur wenige Meter verkürzt und die Zeit zum Wasserholen extrem reduziert werden. Der Zugang zu sauberem Trinkwasser ist somit ein grundlegender Schlüssel für Bildung und eine bessere Zukunft der Frauen und deren Familien.

„Wir wollen kein schlechtes Gewissen machen“, so Schulze-Steinen, „Gospel ist die Musik der guten Nachricht von der Liebe Gottes! Deshalb möchten wir uns und unsere Zuschauer motivieren. Die Welt muss ja nicht so bleiben, wie sie ist!“

Der Gospelday ist Teil der Aktion „Gospel für eine gerechtere Welt“, einer Initiative von Brot für die Welt und der Stiftung Creative Kirche in Witten. Partner ist der Versicherer im Raum der Kirchen und die Bank im Bistum Essen.

%d Bloggern gefällt das: