Event-Kalender

Jan
28
Di
2020
Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden
Jan 28 um 20:00 – 22:30

2020/2021 hat das lizenzierte Glenn Miller Orchestra für Europa mehrere Anlässe um auf große Jubiläumstour zu gehen. Wil Salden und seine Musiker feiern das 35-jährige Bestehen des Glenn Miller Orchestras. In dieser Zeit fanden 5.000 Konzerte statt. Ein weiteres Jubiläum: Wil Salden feiert im Juni 2020 seinen 70. Geburtstag.

Wil Salden und seine Musiker sind Garanten für den authentischen Swing-Sound in der traditionellen großen Big Band Besetzung. Das Orchestra und die Vocalgroup „The Moonlight Serenaders“ bestehend aus Musikern, einer Sängerin und dem Orchesterleiter Wil Salden, versetzen das Publikum zurück in die Zeit der 30er und 40er Jahre, wenn Titel wie: Moonlight Serenade, In The Mood, Chattanooga Choo Choo, Pennsylvania 6-5000, American Patrol und mehr erklingen.

So wie es Glenn Miller schon getan hat, geht auch Wil Salden bei seiner Programmgestaltung vor: Something Old, Something New, Something Borrowed and Something Blue. Deshalb werden auch unter anderem Kompositionen von Tschaikowsky, Cole Porter und George Gershwin dabei sein.

Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Dienstag, 28.01.2020, 20 Uhr, Congress Union, Celle.

KARTENVORVERKAUF
Ticketshop Congress Union Celle 0 51 41 / 91 94 60, Tourismus und Stadtmarketing Celle und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

WEITERE INFOS & TICKETS PER POST,
Phone +49 61 85 / 81 86 22,
www.glenn-miller.de

Jan
29
Mi
2020
Geschichten aus der Wundertüte
Jan 29 um 14:30 – 15:30

Zauberhafte Elfen und mutige Prinzessinnen
Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren
Stadtbibliothek Arno-Schmidt-Platz 1

Jan
30
Do
2020
Osteoporose –Gymnastik im MGH Celle
Jan 30 um 9:00 – 11:30

CellePhysiotherapeutin Sigrun Thierbach bietet jeden Donnerstag in der Zeit von 9 –11:30 Osteoporose –Gymnastikin zwei nacheinander folgenden Kursen im MGH an.

Damit die Knochen nicht weiter an Stabilität verlieren, müssen sie bewegt werden, um neue Reize zu erhalten. Muskelkräftigung mit und ohne Übungsgeräte , Gleichgewichts-und Koordinationstraining sowie richtige Haltung wirdbei der Osteoporose –Gymnastikeingeübt und soll dann regelmäßig trainiert werden. Wer sich für eine Teilnahme interessiert darf gerne an einem Schnuppertraining teilnehmen. Bitte bequeme Kleidung und sicheres Schuhwerk anziehen.

Jan
31
Fr
2020
Männerhort – Die Frauen kommen – Präsentiert vom Fischer und Jung Ensemble
Jan 31 um 20:00 – 23:00

Nach den beiden erfolgreichen Theaterprogrammen „Ladies Night” und „Innen 20, außen ranzig”, präsentiert das Fischer & Jung-Ensemble nun ihre vielversprechende Neuheit „Männerhort”, bei der die vier Comedians auf der Flucht vor ihren shoppingwütigen + Frauen ihre Männlichkeit beweisen.

“Und immer, wenn du denkst, du hast es geschafft, ist ein Schuhgeschäft in der Nähe.”

Auf der Flucht vor ihren Shoppingwütenden Ehefrauen, treffen sich jeden Samstagnachmittag vier Männer in einem verlassenen Heizungskeller eines Einkaufszentrums.

In Ihren „Kellergesprächen” entlarven sich die vier Akteure mit bissigen Pointen und wunderbarer Komik als Opfer ihrer Männlichkeit. Sie beginnen, sich auf das Merkwürdigste zu verwandeln …

Und auch der Männerhort lebt bei Fischer&Jung wieder von den rasanten Dialogen in Screwball- Manier, einem hintergründig-bösartigen Humor, der Fischer&Jung typischen Art, dass man nie genau weiß, was passiert hier eigentlich als nächstes.

Einlass: 19 Uhr

Abendkasse: 25 €

Diese Veranstaltung ist in Halle 16.

Tickets für die Veranstaltung sind unter www.cd-kaserne.de, www.reservix.de oder direkt bei uns im Ticketshop der CD-Kaserne, Hannoversche Str. 30B, erhältlich.

Feb
1
Sa
2020
Argumentationstraining gegen Populismus von Rechts
Feb 1 um 11:00 – 17:00

Wir alle kennen das: In der Diskussion mit dem Arbeitskollegen, dem Gespräch mit der Tante oder beim Grillen mit dem Sportverein fallen Sprüche, die uns die Sprache verschlagen. Später ärgern wir uns, denken, da hätten wir gerne den Mund aufgemacht, widersprochen, die rechten Parolen nicht einfach so stehen lassen. Hier wollen wir ansetzen und Menschen in die Lage versetzen, die Schrecksekunde zu überwinden, Position zu beziehen und deutlich zu machen: Das nehmen wir nicht länger hin!
Denn der Stammtisch ist überall: An der Kasse des Bio-Supermarktes, auf dem Spielplatz, in der Bahn oder in der Uni-Lerngruppe. Aber: Wir sind auch überall und wir können durch Widerspruch, deutliches Positionieren und engagierte Diskussionen ein Zeichen setzen, die Stimmung in unserem Umfeld beeinflussen und unentschlossenen Menschen ein Beispiel geben.
Dazu wollen wir uns in Trainings mit Strategien beschäftigen, die uns ermöglichen, den Parolen der Rechtspopulisten und ihrer Anhänger Paroli zu bieten. Wir wollen gängige rechte Positionen untersuchen und wir wollen gemeinsam üben, das Wort zu ergreifen und für solidarische Alternativen zu streiten statt für Ausgrenzung und Rassismus.

Eine Kooperationsveranstaltung der vhs mit dem Celler Forum gegen Gewalt und Rechtsextremismus und Aufstehen gegen Rassismus.

MUFO: Wer hat an der Uhr gedreht? Das Geheimnis der Zeit
Feb 1 um 11:00
MUFO: Wer hat an der Uhr gedreht? Das Geheimnis der Zeit @ Bomann Museum

Egal ob schaurig-spannendes Bauernhaus, stolze Bürger-Kleider oder fremde Kulturen, das Bomann-Museum hält viele spannende Welten bereit, die entdeckt und erforscht werden wollen. Die museumspädagogische Werkstatt lädt Kinder zwischen neun und 12 Jahren ein, gemeinsam als (M)UFOs (Museumsforscher) das Museum zu erkunden. Die (M)UFOs erforschen die aufregenden Geschichten und Menschen hinter den Ausstellungsstücken, testen alte Handwerks- und Kunsttechniken und gestalten eigene Bau- und Kunstwerke. Als angehende Museumsexperten erhalten alle (M)UFOs ihren eigenen (M)UFO-Ausweis.

Für alle (M)UFO-Termine ist eine verbindliche Anmeldung sowie eine rechtzeitige Absage bei Nichteinhalten des Termins erforderlich. Tel. (05141) 12 45 55 oder 12 4556, Kosten pro Teilnehmer: 6,00 EUR. Alter: neun bis zwölf Jahre

MUFO: Wer hat an der Uhr gedreht? Das Geheimnis der Zeit
Feb 1 um 11:00 – 12:00
MUFO: Wer hat an der Uhr gedreht? Das Geheimnis der Zeit @ Bomann-Museum

Egal ob schaurig-spannendes Bauernhaus, stolze Bürger-Kleider oder fremde Kulturen, das Bomann-Museum hält viele spannende Welten bereit, die entdeckt und erforscht werden wollen. Die museumspädagogische Werkstatt lädt Kinder zwischen neun und 12 Jahren ein, gemeinsam als (M)UFOs (Museumsforscher) das Museum zu erkunden. Die (M)UFOs erforschen die aufregenden Geschichten und Menschen hinter den Ausstellungsstücken, testen alte Handwerks- und Kunsttechniken und gestalten eigene Bau- und Kunstwerke. Als angehende Museumsexperten erhalten alle (M)UFOs ihren eigenen (M)UFO-Ausweis.

Für alle (M)UFO-Termine ist eine verbindliche Anmeldung sowie eine rechtzeitige Absage bei Nichteinhalten des Termins erforderlich. Tel. (05141) 12 45 55 oder 12 4556, Kosten pro Teilnehmer: 6,00 EUR. Alter: neun bis zwölf Jahre

Die Kirchenmäuse: Ein Haus auf dem Land
Feb 1 um 20:00
Die Kirchenmäuse: Ein Haus auf dem Land @ Lobetal

Wir spielen die Komödie: Ein Haus auf dem Land
Ein Haus auf dem Land – idyllisch und mitten in der Natur – das ist der große Traum von Newton Fuller. Seine Frau Annabelle ist ein Stadtmensch und findet, dass das fließende Wasser aus dem Hahn kommen sollte und nicht aus den Löchern im Dach.
Aber das soll nicht das einzige Problem bleiben, dass über die Idylle hereinbricht. Gebetene und ungebetene Gäste bleiben nicht aus und auch die Natur zeigt sich von ihrer gewaltigen Seite…

Martin Connell & the true Dramatics
Feb 1 um 20:00 – 23:00

Der Celler Gesangscoach, bekannt durch seine Bands „Sexy Chocolate”, „Sixtyfive Cadillac” und „Die SputniX”, kommt mit seiner Band „The True Dramatics” in die CD-Kaserne.
Mit Gastmusikern im Gepäck verspricht es ein abwechslungsreicher Abend zu werden. Neben den eigenen Songs bewegt sich die Band zwischen Folk, Country und Rock, durch die Musikgeschichte.
Auch die neue EP „Loose Ends and new Beginnings” wird an dem Abend vorgestellt.

Einlass ist ab 19 Uhr

Abendkasse: 18 €

Die Veranstaltung ist in Halle 16.

The Spirit of Freddie Mercury
Feb 1 um 20:00 – 22:30

Weltweit füllte Freddie Mercury die größten Stadien der Welt und begeisterte mit seinen Kompositionen aus Rock und Theatralik. The Spirit of Freddie Mercury featuring Queenrealtribute kommt ab Januar 2020 auf große Tournee durch ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Mercury wurde in Sansibar geboren und verbrachte den Großteil seiner Kindheit auf einem britischen Internat in Indien, wo sein Talent schnell erkannt und gefördert wurde.

Im Alter von 17 Jahren zog er nach London wo er 1970 Gitarrist Brian May und Schlagzeuger Roger Taylor kennenlernte und mit ihnen die Band „Queen” gründete. Vier Jahre später schafften sie mit dem Hit „Killer Queen” den internationalen Durchbruch – es folgte ein Hit nach dem anderen.

Er war vor allem für seine unverwechselbare Stimme, seiner unglaublichen Bühnenpräsenz sowie seinem außergewöhnlichen Stil bekannt und ging so als der charismatische Songschreiber in die Pop Geschichte ein.

Nicht nur beruflich lebte er auf der Überholspur, trotz seiner zurückhaltenden Art, führte er ein sehr aufregendes und dekadentes Leben mit vielen Partys auf der ganzen Welt. Trotz seiner HIV-Erkrankung kostete er seine Leidenschaft für die Musik bis zu seinem Tod im Jahr 1991 voll und ganz aus und stand bis zuletzt mit all seiner Kraft im Studio.

Unter dem Motto „Die Stimme -Das Gefühl – Die Leidenschaft” erleben die Zuschauer in der rund 90-minütigen Show die bekannten Hits von Mercury und Queen. Internationale Top-SängerInnen, ausgezeichnete Tänzer ergänzt durch Videoprojektionen versetzen das Publikum in eine andere Zeit. Es entsteht der Eindruck Freddie Mercury nochmals leibhaftig im Wembley Stadion 1986 erleben zu können.

Feb
2
So
2020
Führung: Berkefeld, Kieselgur und Sumpfbärlapp – und was das mit Nobelpreis und Cholera zu tun hat (Karl Thun)
Feb 2 um 11:30
Führung: Berkefeld, Kieselgur und Sumpfbärlapp - und was das mit Nobelpreis und Cholera zu tun hat (Karl Thun) @ Bomann Museum

Die Führung ist kostenlos, es wird nur der Museumseintritt erhoben.

Führung: Berkefeld, Kieselgur und Sumpfbärlapp – und was das mit Nobelpreis und Cholera zu tun hat (Karl Thun)
Feb 2 um 11:30 – 12:30
Führung: Berkefeld, Kieselgur und Sumpfbärlapp – und was das mit Nobelpreis und Cholera zu tun hat (Karl Thun) @ Bomann-Museum
Die Führung ist kostenlos, es wird nur der Museumseintritt erhoben.
Hermann und der Maulwurf Wunderbar
Feb 2 um 15:00 – 16:00

Ein kalter Wind bläst über das Land, und weiße Schnee-flocken rieseln aus den Wolken. Es ist Winter, die Erde ist hart gefroren und dem Maulwurf „Wunderbar” ist es nicht mehr gelungen sich einzugraben. Da kommt das Zimmer von Hermann, genauer gesagt das Bett, als Winter-Quartier gerade richtig. Hermanns anfängliche Ablehnung des Eindringlings wandelt sich während des Spiels hin zur Fürsorge und anrührender Freundschaft. Das Lachen und die Begeisterungsrufe der Kinder für Hermann und den Maulwurf begleiten die Aufführung. Am Ende der Geschichte wird es ganz still, und die Erwachsenen wischen sich verstohlen eine Träne von der Wange. Es ist eben eine der Geschichten, bei der man sich wünscht, sie sollte immer weitergehen.

Ein großes Vergnügen für Kinder, Eltern und Großeltern, für die Tante und den Onkel. Eben für die ganze Familie.

Spiel: Klaus Hermann Regie: T. Glaser

Diese Veranstaltung wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe “Familien-Theater in der CD-Kaserne” von der SVO präsentiert.

Einlass: 14:30 Uhr

Tageskasse: 9 €

Die Veranstaltung ist in Halle 16.

Die Kirchenmäuse: Ein Haus auf dem Land
Feb 2 um 16:00
Die Kirchenmäuse: Ein Haus auf dem Land @ Lobetal

Wir spielen die Komödie: Ein Haus auf dem Land
Ein Haus auf dem Land – idyllisch und mitten in der Natur – das ist der große Traum von Newton Fuller. Seine Frau Annabelle ist ein Stadtmensch und findet, dass das fließende Wasser aus dem Hahn kommen sollte und nicht aus den Löchern im Dach.
Aber das soll nicht das einzige Problem bleiben, dass über die Idylle hereinbricht. Gebetene und ungebetene Gäste bleiben nicht aus und auch die Natur zeigt sich von ihrer gewaltigen Seite…

Emmi & Willnowsky – Tour ´20
Feb 2 um 20:00 – 23:00

Wenn Emmi & Willnowsky ins Theater laden, wird der schönste gelebte Rosenkrieg schillernde Blüten treiben. Deutschlands beliebtestes Comedypaar schmeißt sich in seine schickste Schale und führt durch ein opulent inszeniertes Showspektakel.

Seit über 20 Jahren zelebrieren Emmi & Willnowsky die monströseste Hassliebe seit Paul McCartney und Heather Mills. Selbstverständlich servieren Ihnen Emmi & Willnowsky auch in diesem Jahr wieder ein rasantes Potpourri der dämlichsten Gags und Witze aus Europa und Übersee. Ein Fest für die ganze Familie – vorausgesetzt, Oma kriegt nichts mehr mit und Mami und Papi können ihren Kindern die Pointen auch erklären.

Einlass ist ab 19 Uhr.

Abendkasse: 25 €

Die Veranstaltung ist in Halle 16.

Feb
3
Mo
2020
Dr. Mark Benecke – Kriminalfälle am Rande des Möglichen
Feb 3 um 20:00 – 23:00

Am Rand liegen die Fälle, die selbst den KollegInnen von Mark Benecke zu schräg werden: Unfall oder Mord? Kann man Menschen mit Körperteilen töten? Hat ein Mann, der mit Waffen handelt und ein Bordell betreibt, dieses eine Mal wirklich nicht auf den nun toten Mann in seiner Bar geschossen? Können Polizisten Spuren so fälschen, dass genau derjenige, der als letzter mit der nun toten Frau gesehen wurde, zu Unrecht in Verdacht kommt? Die Antworten sind kniffelig, aber spannend — solange man dabei nicht denkt, sondern die Spuren ohne Annahmen zum Sprechen bringt.

Kriminalbiologe DR. MARK BENECKE widmet sich auf skurrile bis teilweise eklige Weise spannenden Fragen, die man manchmal lieber nicht beantwortet haben möchte: Wieso sind beispielsweise die Fingernägel der aufgedunsenen Männerleiche so lang und welche Madenart kriecht zugleich aus ihrem Mundwinkel? Somit ist nicht der Tod BENECKES Job, sondern das Leben nach dem Tod. Wenn die Maden den Mörder entlarven, hat er alles richtig gemacht… Folgen Sie ihm in eine schockierende und faszinierende Welt.

Durch BENECKES Analyse verschiedener Insekten, die auf Leichen gefunden wurden, konnte schon unzähligen Verbrechern weltweit das Handwerk gelegt werden. Allerdings kann sich dem Betrachter beim Anblick einiger Fotos leicht schon mal der Magen umdrehen. Denn gezeigt werden nicht die üblichen Bilder, sondern Aufnahmen stark entstellter Leichen. Nur durch detaillierte Nahaufnahmen lassen sich die wirklich interessanten Fragen klären. Der Kölner Kriminalbiologe wurde vom FBI ausgebildet und operiert international. BENECKE hat Speziallabors in Kolumbien, Vietnam und auf den Philippinen errichtet. Zahlreiche Radio und TV-Auftritte zeugen vom großen Interesse der Öffentlichkeit an seiner Arbeit. Hier bekommt der Zuschauer nun einen Einblick in die Arbeit eines der bekanntesten und erfolgreichsten Kriminalbiologen der Welt …

Einlass ist ab: 19:00 Uhr

Abendkasse:

Kein Einlass nach Show-Beginn; erst wieder in der Pause. “Frei ab 16 Jahre!”

Feb
4
Di
2020
»Schuld war nur der Bossanova«
Feb 4 um 18:00
»Schuld war nur der Bossanova« @ Bomann Museum

Blick hinter die »Kulissen« der Textilrestaurierungswerkstatt Frauke Pezold (Textilrestauratorin) Dr. Kathrin Panne (Kuratorin)

„Vielschichtige“ Cocktail- und Abendkleider
Ausklang: Cocktail und Knabbereien

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt.
Karten unter (05141) 12 45 40
(Zugang nicht barrierefrei!)

»Schuld war nur der Bossanova«
Feb 4 um 18:00 – 19:00
»Schuld war nur der Bossanova« @ Restaurierungswerkstatt

Blick hinter die »Kulissen« der Textilrestaurierungswerkstatt Frauke Pezold (Textilrestauratorin) Dr. Kathrin Panne (Kuratorin)

 

„Vielschichtige“ Cocktail- und Abendkleider
Ausklang: Cocktail und Knabbereien

Die Teilnehmerzahl ist auf 10 Personen beschränkt.
Karten unter (05141) 12 45 40
(Zugang nicht barrierefrei!)

Feb
5
Mi
2020
Führungen für Lehrkräfte
Feb 5 um 11:30 – 12:30
Führungen für Lehrkräfte @ Bomann-Museum

Die Führung ist kostenlos, es wird nur der Museumseintritt erhoben.

Monatliches Treffen des Vereins „Plattdütsche Gil“
Feb 5 um 12:30 – 14:30

2016 feierte die Plattdütsche Gil ihren 90. Geburtstag und erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit.

Bei ihren monatlichen Treffen (jeden 1. Mittwoch im Monat) wird gesnackt, gelesen und gemeinsam gesunden. Jung und Alt erfreuen sich an der Gemeinschaft und sind immer offen, für Interessierte und Freunde, die sich dem Treffen ganz unverbindlich anschließen mögen.