Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Männlich – weiblich – divers Was ändert die neue Gesetzeslage in der Gesellschaft, für Kommunen und Unternehmen?

12 Februar - 18:30 - 20:45

frei
Print Friendly, PDF & Email
Das Personenstandsrecht hat sich geändert: Auch für Personen mit Varianten der Geschlechtsentwicklung (intergeschlechtlichen Personen) muss ein „positiver Geschlechtseintrag“ ermöglicht werden. Der Gesetzentwurf (Abstimmung Dezember 2018) sieht vor, dass der Standesbeamte neben den bereits vorgesehenen Varianten die Angabe „divers“ eintragen kann. Das hat zukünftig Folgen für sämtliche Gesellschaftsbereiche: im Alltag und in der Verwaltung, in der Elementar-, der Schul- und der Erwachsenenbildung, aber auch für Unternehmen und Kommunen.
Dementsprechend müssen Änderungen überall dort vorgenommen werden, wo Geschlechtsangaben erhoben bzw. erfasst werden (z.B. bei Formularen, Anmeldebögen, Email-Ansprache sowie Bewerbungsverfahren bis hin zur Einteilung der sanitären Anlagen wie Toiletten, Umkleideräume usw.). Wie lässt sich die Einführung eines dritten positiven Geschlechtseintrags erfolgreich in den Verwaltungen der Kommunen, in Bildungsinstitutionen und Unternehmen umsetzen? Dazu wird der Impulsworkshop praxisnahe und anwendungsorientierte Handlungsstrategien vermitteln und Hilfestellungen geben.

Die Veranstaltung findet statt im Rahmen des Modellprojekts „Akzeptanz für Vielfalt – gegen Homo-Trans*- und Inter*feindlichkeit“ im Bundesprogramm „Demokratie Leben!“ des Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Kooperation mit der vhs Celle.

Dozent: Kevin Rosenberger

Anmeldung unter: www.vhs-celle.de, per Mail an anmeldung@vhs-celle.de oder in der Geschäftsstelle Trift 20, 29221 Celle.

Kurs-Nr.:CE1239





Details

Datum:
12 Februar
Zeit:
18:30 - 20:45
Eintritt:
frei

Veranstaltungsort

VHS Celle (Trift 20)
Trift 20
Celle, 29221 Deutschland