Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Markus Orths liest aus „Mary&Claire“


Termin Details


Markus Orths lässt nicht nur zwei sehr unkonventionelle, bemerkenswerte Frauengestalten lebendig werden, sondern gibt auch ein anschauliches Bild ihrer Zeit am Anfang des 19. Jahrhunderts und verrät, wie Frankenstein das Licht der Welt erblickte.

Die Stiefschwestern Mary Shelley und Claire Clairmont lieben Percy. Und Percy liebt Mary&Claire. Gemeinsam entfliehen die Frauen der Londoner Enge. Sie wollen atmen, reisen, lesen, wollen verrückt sein, lieben und schreiben. Und sie nehmen den schillerndsten Popstar der Literatur der Romantik in ihre Gemeinschaft auf: den jungen Lord Byron, der einen intellektuellen und emotionalen Wirbelsturm entfacht.

Ein mitreißender Roman über vier ganz außergewöhnliche Menschen, der Geschichte lebendig werden lässt.

Markus Orths wurde 1969 geboren und studierte Philosophie, Romanistik und Anglistik in Freiburg. Bei Hanser erschienen seine Romane „Max“ (2017) und „Picknick im Dunkeln“ (2020). Seine Romane wurden in sechzehn Sprachen übersetzt, der Roman „Das Zimmermädchen“ wurde 2025 für das Fernsehen verfilmt.

Beginn 19.30 Uhr       Einlass 18.30 Uhr         Eintrittspreis: 15,- Euro

Karten gibt es online auf der Seite von Kunst&Bühne. an der Abendkasse, im s’Fachl und in der Bergstraße 52, im Salon Matte Lackiato in der Schuhstraße 13