Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Resilienz-Fachtag für pädagogische Fachkräfte


Termin Details

  • Datum:
  • Ort: CD-Kaserne

„Hurra, ich lebe!“ hinter diesem Titel steht der erste Resilienz-Fachtag in Celle für pädagogische Fachkräfte, dieser findet am Mittwoch, den 28. Februar 2024, von 9 bis 16 Uhr in der CD-Kaserne statt. Der Fachtag widmet sich der zentralen Frage, wie pädagogische Fach- und Lehrkräfte in der heutigen unsicheren Zeit Resilienz aufbauen können, und welche Wechselwirkung dies auf das Miteinander im Team bzw. Kollegium und auf die Schülerinnen und Schüler, Kinder und Jugendlichen hat.

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Jugendliche und pädagogische Fachkräfte verstärkt mit Stress, Belastungen und Herausforderungen konfrontiert sind. Der Fachtag bietet eine Plattform, um gemeinsam zu reflektieren, wie Resilienz in diesen turbulenten Zeiten gefördert werden kann. Der toxische Regelkreis von Belastungen und Stress, der sich zwischen pädagogischen Fachkräften einerseits und Kindern und Jugendlichen andererseits entwickelt, wird thematisiert. Dabei wird aufgezeigt, wie Positive Psychologie, Hypnosystemik und Systemik als Grundlage neuester Hirnforschungsergebnisse Antworten und konkrete Methoden für den pädagogischen Bereich bieten können.

Der Fachtag beginnt mit Vorträgen in der Halle 16 des Celler Kulturzentrums, diese werden gehalten von: COPSY-Studien-Mitarbeiterin Dr. Anne Kaman (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf), der Gründerin des Stärkeninstituts Wiesner & Rosenzopf in Graz Brigitte Wiesner Kulovits und der Embodimenttrainerin und Beraterin Stefanie Bathe (Frankfurt).

In den anschließenden Workshops geht es um konkrete Handlungsmöglichkeiten für die Fach- und Lehrkräfte. Hier werden sinnvolle und wissenschaftlich evaluierte Werkzeuge aus den Bereichen Positive Psychologie, Hypnosystemik, Systemik und sogar Zauberei vermittelt. Insgesamt stehen vier Workshops zur Auswahl für die Teilnehmenden. „Hokuspokus und Simsalabim – Zaubern als Methode in Beratung, Pädagogik und Therapie“ mit der Workshopleiterin Isabell Pracht. „Teamdynamiken systemisch erklären und begegnen“ mit Gerd Janke als Workshopleitung. Kai Thomsens Workshop „1-2-3-4 – Focus on Stage“ beschäftigt sich mit Hypnosystemischen Techniken in der täglichen Arbeit. Und der Workshop „Strahlend stark: Die Praxis der Positiven Psychologie für PädagogInnen“ mit Sinja Jaskulla.

Interessierte können sich ab sofort für den Fachtag in der CD-Kaserne, Celle anmelden, dies ist per E-Mail an info@cd-kaserne.de möglich. Betreff: Anmeldung Resilienz-Fachtag.

Folgende Angaben werden für die Anmeldung benötigt:

Name und Vorname, Institution, Anschrift (falls Rechnungsadresse abweichend bitte angeben.), Wahl des Workshops: A, B, C oder D und einen Alternativworkshop

Falls ein Fortbildungszertifikat erwünscht ist, dies bitte ebenfalls angeben.

Die Tagungskosten i.H.v. 35,00 € beinhalten ein vegetarisches Mittagessen. Nach der Anmeldung erhalten die Teilnehmenden eine Rechnung via E-Mail.

Der Fachtag ist ein Projekt der CD-Kaserne gGmbH aus Celle. Bei Fragen steht das Team der CD-Kaserne per E-Mail an info@cd-kaserne.de oder telefonisch unter 05141-97729-0 zur Verfügung.

Ablauf des Fachtags:

  • 08.45 Uhr: Check-in im Foyer der CD-Kaserne
  • 09.15 Uhr: Begrüßung durch Kai Thomsen und Sinja Jaskulla, beide CD-Kaserne
  • 09.30 Uhr: Vortrag „Die COPSY-STUDIE – Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen nach der Pandemie“ (Dr. Anne Kaman/Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf)
  • 10.00 Uhr: „Positive Education: Die Kraft der Positiven Psychologie in der Bildung“ (Brigitte Wiesner Kulovits, Graz)
  • 10.45 Uhr: Pause
  • 11.00 Uhr: „Embodiment und Selbstfürsorge: Wie du fünf Minuten gut für dich und andere sorgst“ (Stefanie Bathe, Frankfurt)
  • 13.00 Uhr: Mittagspause
  • 14.00 Uhr: Workshops
  • 15.30 Uhr: Plenum/Abschluss
  • 16.00 Uhr: Ende

Workshops:

  • a: „Hokuspokus und Simsalabim – Zaubern als Methode in Beratung, Pädagogik und Therapie“ (Isabell Pracht)
  • b: „Teamdynamiken systemisch erklären und begegnen“ (Gerd Janke)
  • c: „„1-2-3-4 – Focus on Stage“ – Hypnosystemische Techniken in der täglichen Arbeit“ (Kai Thomsen)
  • d: „Strahlend stark: Die Praxis der Positiven Psychologie für PädagogInnen“ (Sinja Jaskulla)

Vorträge:

Die COPSY-Studie – Psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen nach der Pandemie
Dr. Anne Kaman, Hamburg Die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen stehen im Fokus dieser Studie. Dr. Anne Kaman vom Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf wird über die Ergebnisse berichten und aufzeigen, wie sich die Lebensrealität der Jugendlichen verändert hat und welche Belastungen sie derzeit empfinden.

Positive Education: Die Kraft der Positiven Psychologie in der Bildung
Brigitte Wiesner, Graz Brigitte Wiesner wird die positive Wirkung von Emotionen und Wohlbefinden auf das Lernumfeld und die sozialen sowie emotionalen Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler beleuchten. Sie stellt praxisnahe Methoden vor, um Positive Education effektiv in den Schulalltag zu integrieren.

Embodiment und Selbstfürsorge: Wie du fünf Minuten gut für dich und andere sorgst Stefanie Bathe, Frankfurt In diesem Workshop geht es um die Bedeutung von Selbstfürsorge im stressigen Alltag pädagogischer Fachkräfte. Stefanie Bathe wird praktische Übungen und Techniken aus der Positiven Psychologie vorstellen, um in kurzer Zeit Ruhe zu finden und die eigene Resilienz zu stärken.