Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Erweiterung für die Oberschule Bergen – Landrat unterzeichnet ÖPP-Vertrag über 6,82 Millionen Euro

  • Bergen

Der Landkreis investiert weiter in Schule. Nach dem Vertrag über die Erweiterung der Paul-Klee-Schule für 6,53 Millionen Euro hat Landrat Axel Flader diese Woche mit Siegfried Wendker, Teamleiter Schulgebäude bei der Goldbeck Nord GmbH, einen entsprechenden ÖPP-Vertrag für einen Anbau an die Oberschule Bergen unterzeichnet. Die Kosten für Planung und Bau des Vorhabens betragen laut Angebot etwa 6,82 Millionen Euro. „Wir investieren in diesem Bereich konsequent weiter und sind froh, ein so großes und erfahrenes Unternehmen wie Goldbeck für den Auftrag gewinnen zu können“, so Flader bei der Unterzeichnung.

Siegfried Wendker, Teamleiter Schulgebäude bei der Goldbeck Nord GmbH (links) und Landrat Axel Flader zeigen den Entwurf des neuen Gebäudes.

Um die Außenstelle der OBS Bergen aufgeben zu können und die Attraktivität der OBS Bergen zu erhöhen, wird das Schulgebäude aus dem Jahr 1978 mit seiner 2014 fertiggestellten Aufstockung um einen modernen Anbau erweitert.

Die Umsetzung des Projektes wird im Rahmen eines ÖPP-Modells mit den Leistungsbestandteilen Planung, Bau und Wartung/Inspektion für die Gewährleistungszeit erfolgen. Der zweigeschossige Anbau wird westlich des Bestandsgebäudes entstehen und optisch und technisch den vorhandenen Gebäudeteilen angepasst. Er wird neun allgemeine Unterrichtsräume, drei Ganztagsräume und drei Fachunterrichtsräume umfassen. Außerdem werden vielfältig nutzbare Flurbereiche mit Sitznischen und Lerninseln sowie eine Pausenhalle entstehen. Die Fertigstellung ist für Juli 2023 geplant.

lkc

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige



Anzeige