Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Kassenwartschulung für Reservisten – Kreiskassenwart Thomas Pöppelau verabschiedet

Bei der letzten Kassenwartschulung der Kreisgruppe Celle im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V. in diesem Jahr konnte Kreiskassenwart Stabsunteroffizier d.R. Thomas Pöppelau wieder einmal die Vertreter/innen der einzelnen Reservistenkameradschaften und Arbeitsgemeinschaften in die Feinheiten der Buch- und Kassenführung einweisen. Schwerpunktthemen waren dabei die Kontoeröffnung, Revision und Abgabetermine.

Mit dieser Schulung geht für die Kreisgruppe Celle eine Ära zu Ende: Thomas Pöppelau wird nach 8 Jahren im Amt nicht wieder zur Vorstandswahl im Jahr 2023 antreten. Pöppelau ließ die Jahre seines Schaffens in einem ernsten, aber auch kurzweiligen Rückblick Revue passieren. Geprägt durch den damaligen, 2018 verstorbenen Kreisvorsitzenden Stabsfeldwebel a.D. Peter Wappler, entwickelte er schnell einen eigenen Stil, trieb die Digitalisierung der Buchführung voran und suchte den Kontakt zu den Reservistenkameradschaften und Arbeitsgemeinschaften. Dabei hatte er stets ein offenes Ohr für deren Sorgen und Nöte, aber auch die nötige Durchsetzungskraft, die Vorgaben des Verbandes gegen Widerstände durchzusetzen. Durch seine ruhige und besonnene Art sowie seinen kameradschaftlichen Umgangston gewann er schnell das Vertrauen auch über den sensiblen Bereich der Finanzen und der Vorstandsarbeit hinaus. Mit dem Ende seiner Amtszeit verliert die Kreisgruppe Celle eine wertvolle Stütze in der Verbandsarbeit. Organisationsleiter Stabsfeldwebel d.R. Ralf Genilke dazu: „Er führte seinen „Job“ sehr gewissenhaft und man wusste immer, dass er passende Antworten hatte, wenn man mit seinem „Latein“ nicht weiterkam. Ein sehr Guter wird nächstes Jahr das Schiff verlassen. Danke für die gute Zusammenarbeit und Kameradschaft!“

Aber, Thomas Pöppelau wäre nicht Thomas Pöppelau, wenn er nicht auch an den „Nachwuchs“ denken würde: Mit Stabsunteroffizier (w) d.R. Andrea Waßer von der Reservistenkameradschaft Wathlingen konnte eine erste Kandidatin für die Bewerbung um das Amt des Kreiskassenwarts gewonnen werden. Andrea Waßer nahm gerne die Gelegenheit war, sich im Rahmen der Schulung den anwesenden Kameradinnen und Kameraden vorzustellen. Bereits jetzt wird sie von Thomas Pöppelau in das Aufgabenfeld eingearbeitet und übernimmt kleinere Sachbearbeitungen, so dass die hoffnungsvolle Aussicht besteht, dass die Amtsführung nach der Vorstandswahl im nächsten Jahr nahtlos übergeben werden kann.

Nach diesem „offiziellen Teil“ bedankte sich Thomas Pöppelau für die langjährige Zusammenarbeit mit einem selbstgemachten, deftigen Imbiss und versprach, dem Verband auch weiterhin als „einfaches Mitglied“ die Treue zu halten.

Heiko Wolff
Fotos: Heiko Wolff

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige