Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Landkreis Celle nimmt am bundesweiten Warntag teil – Sirenen, Warnapps und Cell Broadcast werden am 14. September um 11 Uhr ausgelöst

Der Landkreis Celle wird sich am Donnerstag, demn 14. September, am bundesweiten Warntag beteiligen. Durch das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) werden dabei um 11 Uhr alle an das modulare Warnsystem angeschlossenen Warnmittel und Warnmultiplikatoren wie beispielsweise die Warn-Apps NINA, KATWARN und BIWAPP ausgelöst. Hinzu kommt der Warnkanal „Cell Broadcast“ über die Mobilfunknetzbetreiber als zusätzliches Mittel der Bevölkerungswarnung zum Einsatz. Empfangsgeeignete Mobilfunkgeräte werden eine Warnung auf dem Display erhalten.

Des Weiteren werden um 11 Uhr die Sirenen im Kreisgebiet ausgelöst und spielen einen einminütigen auf- und abschwellenden Heulton. Dies ist das Signal an die Bevölkerung zur Warnung vor besonderen Gefahren. Hinsichtlich der bundesweiten Warnungen besteht keine Gefahr für die Bevölkerung.

Um 11:45 Uhr wird eine Entwarnung über die Warn-Apps und die Sirenen erfolgen. Die Sirenen werden für eine Minute einen gleichbleibenden Heulton abspielen. Dieses Signal bedeutet Entwarnung, die Gefahr ist vorüber. Eine Entwarnung über Cell Broadcast ist technisch noch nicht möglich.

Weiterführende Informationen zum bundesweiten Warntag erhalten Sie unter https://www.bbk.bund.de/DE/Warnung-Vorsorge/Bundesweiter-Warntag/bundesweiter-warntag_node.html

lkc
Foto: iXimus / Pixabay

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige