Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Geothermie wichtige Technologie für die Wärmewende

Am 12. und 13. September traf sich die Tiefbohrindustrie zur Internationalen Technologie-Konferenz „Celle Drilling 2023“. Die Celle Drilling findet seit 2011 in der Congress Union statt.  Die Organisation liegt in den Händen des GeoEnergy e. V. und zieht von Anfang an Teilnehmer aus vielen Ländern an. Von den 270 Teilnehmern aus 19 Ländern in diesem Jahr sind 90 Teilnehmer aus dem Ausland angereist.

Am stärksten vertretene Nationen nach Deutschland: Großbritannien (19), Niederlande (17), Norwegen (10), USA (8), Polen, Slowakei, Tschechien, Schweiz und weitere Länder.

Der 18-köpfige Programm-Ausschuss mit dem Vorsitzenden Prof. Dr. Philip Jaeger von der TU Clausthal hat wieder ein breitgefächertes Programm rund um die Bohrtechnologie ausgearbeitet, das die zwei Tage ausfüllt.  Ergänzt wird die Tagung durch eine begleitende Ausstellung mit 16 Ausstellern sowie durch eine Exkursion zur Forschungseinrichtung Drilling Simulator Celle.

Immer stärkere Bedeutung erhält die Bohrtechnologie durch die Wärmewende, so dass auch die Geothermie im Fokus steht. So steht die Veranstaltung für den Austausch von Newcomern mit erfahrenen Teilnehmern. Wie Philip Jaeger im Pressegespräch hervorhob, werde Personal händeringend gesucht. Die TU Clausthal bietet Studiengänge mit dem Schwerpunkt Geothermie an. Es müsse in das Bewusstsein gerückt werden, dass sich die „Wärme direkt unter uns befindet“. Notwendig sei allerdings für die Nutzung der Wärme aus der Tiefe, dass ein Fernwärmenetz zur Verfügung steht. „Ohne Geothermie wird es keine Wärmewende geben“, ist sich Jaeger sicher und ergänzt fast beschwörend: „Wir brauchen studierende junge Leute.“ Darum bedeute das Studium so etwas wie „Fridays for future“. Alle Bemühungen um die Geothermie sollten in Celle zusammenlaufen, zumal hier die Voraussetzungen vorhanden sind, der Drilling Simulator und die Bohrmeisterschule. Wolfgang Genannt vom Verein GeoEnergy bestätigte, dass es bereits die Kooperation gebe und kündigte an, dass sich gerade heute zehn weitere Mitglieder in dem Verein angemeldet haben, so dass die Mitgliederzahl auf 64 angestiegen ist.

Redaktion
Celler Presse

Fotos: Celler-Presse.de

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige