Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Eine volljährige Amtszeit ging zu Ende

GROßMOOR. Am 20.04.2018 war es soweit, in einem feierlichen Rahmen im Dorfgemeinschaftshaus Großmoor wurde der stellvertretende Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Großmoor, Jörg Klanz, nach 18-jähriger Tätigkeit als Ehrenbeamter vom Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube entlassen.

seiner unterhaltsamen Laudatio einiges an neuem und unbekanntem Wissen über Jörg Klanz an die Anwesenden weitergeben und so die Stimmung recht hochhalten.

Auch Bürgermeisterin Susanne Führer, Dirk Heindorff als stellvertretender Kreisbrandmeister und Gemeindebrandmeister Heiko Schworm hatten aus der mehrjährigen Zusammenarbeit mit Jörg Klanz nur Positives zu berichten. Ortsbrandmeister Axel Kernbach führte durch die sehr gelungene Veranstaltung und richtete in seiner Rede noch einige persönliche Worte an Jörg und seine Frau Anja. Im Namen der Ortsfeuerwehr Großmoor bedankte er sich, für das außergewöhnliche Engagement und überreichte einige Präsente an den scheidenden Ehrenbeamten und seine Ehefrau. Alle Anwesenden erhoben sich und bedachten Anja und Jörg Klanz mit einem langen und sehr anhaltenden Applaus.

Wo was endet, fängt auch immer was Neues an…So auch bei der Ortsfeuerwehr Großmoor. Wolfgang Grube übernahm den nächsten Tagespunkt und bat Frank Oliver Stantze nach vorne. Frank Oliver Stantze, den meisten als „Theo“ bekannt, wurde von den Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Großmoor bereits Ende Januar einstimmig auf der Jahreshauptversammlung zum neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister gewählt. Auch der Samtgemeinderat bestätigte dies ohne Gegenstimme, sodass der Samtgemeindebürgermeister an diesem Abend auch die Berufung in das Beamtenverhältnis als Ehrenbeamter vollzog. Mit dem Ablegen des Amtseides wurde Frank Oliver Stantze für eine sechsjährige Dienstzeit als stellvertretender Ortsbrandmeister berufen. Gemeindebrandmeister Heiko Schworm beförderte Frank Stantze im Anschluss zum Oberlöschmeister und wünschte Ihm alles Gute für seine neue Tätigkeit.

Der offizielle Teil war damit beendet und auf alle anwesenden Gäste wartete ein umfangreiches und schmackhaftes Abendessen zubereitet durch das Team vom „Landgenuss Bröckel“. Bei Anbruch der Dämmerung wurde die ein oder andere lustige Anekdote noch in kameradschaftlicher Runde vertieft.

“Die Ortsfeuerwehr Großmoor sagt Danke. Danke Jörg, für Dein unermüdliches Schaffen, Deine Art mit Ecken und Kanten, Dein vorausschauendes Denken und Deine penible Art…Eine Ära geht zu Ende… Danke das wir dabei sein durften”, waren sich alle einig.

Frank Oliver Stantze
Fotos: Timm Conrad

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige