Geldwechselbetrug

Print Friendly, PDF & Email

OVELGÖNNE. Ein hilfsbereiter 54 Jahre alter Mann aus Wietze hatte am Samstagabend das Nachsehen, als er einem angeblich wegen Spritmangel liegengebliebenen ausländischem Autofahrer Geld wechselte. Der Betrüger stand mit seinem Wagen mit Nürnberger Ausfuhrkennzeichen in Höhe Trimmpfad-Parkplatz vor Ovelgönne. Der Geschädigte hatte angehalten und Hilfe angeboten.

Der Unbekannte teilte mit, er habe weder Sprit im Tank noch Euros in der Tasche. Da er über ausreichend rumänische Lei verfügte, ließ sich der Geschädigte darauf ein, die Währung in Euro umzutauschen, damit der Mann seinen Tank auffüllen kann. Ein Währungsrechner im Internet half bei der Ermittlung des Umtauschwertes. Hinterher stellte sich jedoch heraus, dass der übergebene Schein gar kein Zahlungsmittel mehr ist. Der Betrüger erleichterte den Geschädigten um eine Geldsumme im unteren dreistelligen Bereich.

ots



%d Bloggern gefällt das:

Die Website verwendet Cookies. Sie können die Speicherung erlauben, oder Sie können die Einstellungen Ihres Browsers ändern, wenn Sie keine Cookies erhalten möchten. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen