Regina Raddy – Ruhestand nach 49 Jahren Berufstätigkeit – Generationswechsel im Forstamt Oerrel

Regina Raddy – Ruhestand nach 49 Jahren Berufstätigkeit – Generationswechsel im Forstamt Oerrel

1. Oktober 2018 Aus Von Celler Presse

OERREL. Regina Raddys beruflichen Lebensweg kann man in Kurzform so beschreiben: „Raus aus der Stadt, rein in den Wald“. Sie hat am 01. September 1969 ihre berufliche Karriere mit der Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten bei der Stadtverwaltung Remscheid begonnen, nach ihrem Umzug in die Lüneburger Heide ergab sich im Frühjahr 1981 die Möglichkeit als Verwaltungsangestellte im damaligen Forstamt Ebstorf anzufangen. Die folgenden 37 Jahre blieb sie der Forstverwaltung und später den Landesforsten treu.

Regina Raddy und Rainer Soyka

Regina Raddy

 

 

 

 

 

 

 

Regina Raddy hat im Forstamt Ebstorf als Schreibkraft angefangen, später war sie für den Holzverkauf zuständig. Ihre wahre Berufung hat sie dann als Personalsachbearbeiterin gefunden. Ihr langjähriger Chef, der mittlerweile ebenfalls pensionierte Forstamtleiter Rainer Soyka unterstreicht: „Für ihre Forstwirte, Auszubildenden und Praktikanten war sie immer eine kompetente Ansprechpartnerin, die in ihrem Verantwortungsbereich stets zuverlässig, korrekt, verschwiegen und loyal gearbeitet hat. Sie war mit Leib und Seele Personalsachbearbeiterin, wirklich; die Mutter der Kompanie. Sie war aber neben dem Personalwesen auch noch für Verträge, Liegenschaften und als EDV-Beauftragte für den reibungslosen Ablauf der Datenverarbeitung im Forstamt zuständig“.

Im Rahmen einer Feierstunde verabschiedeten sich die ehemaligen und aktiven Kolleginnen und Kollegen des Forstamtes Oerrel von der beliebten Mitarbeiterin. Rainer Soyka freute sich, dass er als eine seiner letzten Amtshandlungen noch die Laudatio halten durfte, bevor er selbst in den Ruhestand ging: „Damit die Erinnerungen an Deine Dienstzeit nicht zu schnell verblassen, überreichten wir Dir ein Fotoalbum mit Bildern der vergangenen 37 Jahre. Als zweites Andenken an Deine Zeit schenken wir Dir ein Gartenkunstwerk aus Eiche. Wer weiß? Vielleicht wurde es aus einer vom Forstamt Oerrel versteigerten Eiche gefertigt“.

Informationen zum Forstamtes Oerrel unter https://www.landesforsten.de/forstaemter/oerrel/

PR
Fotos: Niedersächsische Landesforsten





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige