„AbendAkademieCelle“ von 0 auf 190 – Neues Programm mit Kursen, Seminaren, Workshops

CELLE. Mit einem neuen Programm von „Kursen, Seminaren, Workshops“ geht die Ende April frisch gegründete AbendAkademieCelle ins 2. Halbjahr. Nachdem in den ersten drei Monaten 190 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die 9 Kursangebote genutzt haben, bietet das Herbst-Programm 13 Seminare und Workshops.

Zum Auftakt am 2. September geht es ums Thema: „Und sie bewegt mich doch: Die Bibel“. Gleich drei Kursabende gibt es zum Thema „Scheitern als Chance“. Aber auch Kreativkurse wie „Malen mit Acryl und Aquarell“ stehen auf dem Programm. Oder das Angebot: „Einfach erzählen – Kreatives Schreiben ausprobieren.“ Neben den Einführungen ins Thema werden Gesprächsphasen angeboten, in denen die Teilnehmer/innen zur Beteiligung eingeladen sind. Zwei „Gastgeber“ sorgen für einladende Gastlichkeit.

Zum Abendprogramm am kommenden Montag gehören ein Impulsreferat des Theologen Matthias Reinbold sowie ein Talkrunde mit dem Referenten und weiteren Gästen: Mara Massar vom Christuszentrum Celle; Dorit Schleinitz von der Jüdischen Gemeinde Celle; Karsten Willemer, Pastor der Pauluskirche und Notfallseelsorger und dem Theologen Jürgen Paschke als Moderator. „Die Bibel ist und bleibt ein prickelndes Buch, das heute wieder ganz neu herausfordert“, meint Paschke zu dem Startkurs des 2. Semesters. „Sie ist Ur-Kunde des Glaubens für Juden wie Christen und prägend für die Kultur Europas. Selbst Atheisten lässt sie nicht los.“ Auch kritische Fragen werden offen angesprohen: Passt die Bibel noch in unsere Zeit? Was bedeutet sie Juden und Christen? Und was können die Worte und Werte dieses Buches für das gesellschaftliche Miteinander leisten?

„Die AbendAkademieCelle will Lebensfragen und Glaubensthemen aufnehmen, nach tragfähigen Werten fragen und ein mutig in die Zukunft denken. Auf dem ersten Poster der AbendAkademieCelle steht ein Zitat von Nelly Sachs: Alles beginnt mit der Sehnsucht“, so die Initiatoren des neuen Celler Bildungsangebotes. Zu diesen Werten gehören „Toleranz und Gesprächsfähigkeit“. Deshalb sind Menschen jeder Weltanschauung willkommen. „Sie werden erleben, wie Erfahrungen anderer den eigenen Horizont weiten.“

Träger des christlichen Bildungsangebotes ist die Landeskirchliche Gemeinschaft Celle – eine Bewegung in der evangelischen Kirche. Gefördert wird die „AbendAkademieCelle“ von der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und von der Stiftung Wertestarter in Berlin. Die Kursangebote und alle Detailinformationen sind auf der Website zu finden: www.AbendAkademieCelle.de

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: