Anzeige

Defekter VW-Bus sorgt für Feuerwehreinsatz auf der B214

Dez 4, 2019 ,

BRÖCKEL.  Am Morgen des 02. Dezembers wurde die Ortsfeuerwehr Bröckel mit dem Alarmstichwort „H1 – Auslaufende Betriebsstoffe“ auf die Bundesstraße 214 in Fahrtrichtung Braunschweig alarmiert. Ein aus Braunschweig kommender Autofahrer kollidierte in Höhe der Ortschaft Bröckel mit einer Schaufel und zog sich hierbei einen technischen Defekt an seinem VW-Bus zu.

Als der Fahrzeugführer den Schaden bemerkte, stellte er seinen PKW am Fahrbahnrand ab, kontrollierte den Unterboden und stellte eine tropfende Leitung am Fahrzeug fest. In der Annahme, dass es sich hierbei um Dieselkraftstoff handelte, alarmierte er die Einsatzkräfte.

Nach erfolgter Absicherung der Unfallstelle kontrollierten die eingetroffenen Einsatzkräfte das Fahrzeug und konnten schnell Entwarnung geben. In der betroffenen Leitung wurde lediglich AdBlue gefördert. Da von diesem Stoff keinerlei Gefahr für die Umwelt ausging und das Fahrzeug aus eigener Kraft eine Werkstatt aufsuchen konnte, wurden die ausgelaufenen Betriebsstoffe lediglich grob mit Bindemittel abgestreut. Nachdem die ebenfalls alarmierte Polizei den Unfall vor Ort aufgenommen hatte, konnte der Einsatz für die Feuerwehr nach circa einer Stunde beendet werden.

Marcel Neumann
Fotos: Marcel Neumann





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige