Anzeige

Pastor Uwe Schmidt-Seffers tritt von den Ämtern des Kirchenkreises zurück

Landkreis CELLE. Ende Mai gibt Pastor Uwe Schmidt-Seffers seine Aufgaben als stellvertretender Superintendent und Beauftragter für Öffentlichkeitsarbeit im Ev.-luth. Kirchenkreis ab. In seiner zehnjährigen Amstszeit als erster stellvertretender Superintendent hat Schmidt-Seffers nach dem plötzlichen Tod von Superintendent Dr. Hans-Georg Sundermann im Herbst 2016 den Kirchenkreis ein Jahr lang kommissarisch bis zur Neubesetzung geleitet.

Als Öffentlichkeitsbeauftragter hat Pastor Schmidt-Seffers 17 Jahre lang die Außendarstellung des Kirchenkreises begleitet. In dieser Zeit hat er unter anderem die Veranstaltungsreihe „Kirche trifft“ mit ins Leben gerufen und die Internetseite des Kirchenkreises betreut.

Es war ihm während dieser Zeit ein besonderes Anliegen, Referenten zu theologisch und gesellschaftlich interesanten Themen nach Celle einzuladen. Der Nienhagener Pastor wird sich künftig weiterhin mit seiner Ehefrau Rena Seffers die Pfarrstelle in der Laurentiusgemeinde teilen. „Ich freue mich darauf, dass ich mich erst einmal auf die Arbeit in meiner Kirchengemeinde konzentrieren kann“, erklärt Uwe Schmidt-Seffers.

„Ich danke Herrn Schmidt-Seffers wehr herzlich für die langjährige Arbeit in diesen Positionen, in denen der unseren Kirchenkrei nach außen vertreten hat“, sagt Andrea Burgk-Lempart, Superintendentin des Ev.-luth. Kirchenkreises Celle.

PR





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige