Heide Park Resort startet am 25. Mai in die neue Saison 2020

SOLTAU. Norddeutschlands größter Freizeitpark öffnet am 25. Mai 2020 mit fast 60-tägiger Verspätung seine Tore für kleine und große Abenteurer. Nachdem im März festgelegt wurde, dass man nicht wie geplant in die Saison starten kann, sind Mitarbeiter und Geschäftsführung nun glücklich über die gefallene Entscheidung.

„Wir sind bestens vorbereitet und haben uns der Situation optimal angepasst. Die Öffnung unseres Resorts ist an Auflagen gebunden. Zur Minimierung des Infektionsrisiko haben wir gezielte, teilweise von der Regierung verordnete Maßnahmen ergriffen, wie Maskenpflicht in den Attraktionen, Wartebereichen, Shops und Abstandsregelungen von 1,5 Metern. Aus diesem Grund haben wir auch die Besucherkapazität angepasst. Jeder Gast benötigt zwingend ein datiertes Online-Ticket. Unsere Mitarbeiter stehen jedem Gast bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung“, so Sabrina de Carvalho, Geschäftsführerin des Resorts. „Wir blicken nun optimistisch in die neue Saison und freuen uns auf viele glückliche Gäste. Sicherlich wird der Besuch eines Freizeitparks in diesen Zeiten anders sein als gewohnt. Wir bitten unsere Besucher, sich vor Ihrem Aufenthalt bei uns dringend auf unserer Homepage über Auflagen und Änderungen zu informieren.“

Besucher werden nur mit einem tagesgebundenen Online-Ticket in den Park kommen können, einen Verkauf an der Tageskasse gibt es nicht. Zusätzlich zu den behördlichen Auflagen bietet das Resort seinen Gästen die Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens und hat Desinfektionsmittelspender an vielen Orten, im Park, Hotel und Camp installiert.

Das Heide Park Resort hat bis 01. November täglich geöffnet; Schließtage sind der 04./11./18. und 25. September sowie der 26. bis 29. Oktober 2020. Alle Informationen zum Saisonstart, sowie den Maßnahmen zum Thema COVID-19 unter https://www.heide-park.de/planen/infos/aktuelle-besucherinformationen-corona/

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: