Anzeige

UNABHÄNGIGE beantragen Jugendgesprächsrunde

CELLE. Bisher lag der Fokus auf Eindämmung der Corona Pandemie. Die Folgen zeigen nach mehr als einem Jahr: Jugendliche und Kinder verkraften die Ausnahmesituation, besonders durch die Länge, deutlich schwieriger als Erwachsene. Wesentliche Gründe dafür sind der Wegfall von sozialen Kontakten und die bestehenden Zukunftsängste.

Dazu Hartmut Cewe, Vorsitzender der Unabhängigen: „Wir wollen den Jugendlichen die Möglichkeit bieten, ihre Nöte, Ängste und auch Ihre Zukunftsvorstellungen in einer Gesprächsrunde vortragen zu können. Wir halten es für dringend geboten, dass die Stadtverwaltung sehr kurzfristig zu einem Gesprächsformat einlädt. Die bereits bestehenden jugendpolitischen Foren sind zwar wichtig, aber in der jetzigen Situation nicht ausreichend.“

Fraktionsvorsitzender Dr. Udo Hörstmann ergänzt: „Uns ist es wichtig, dass die Mitglieder des Stadtrates, der Ortsräte und des Kreistags lediglich als Zuhörer an dieser Runde teilnehmen.  Das Wort muss die Jugend haben, deren Vorschläge und Ideen aufzunehmen und umzusetzen ist anschließend die Aufgabe der Politik.“

PR






Anzeige


Anzeige