Anzeige

Highlight: Cosplay beim Bahnhofsfest der Kalibahn

HÄNIGSEN. Zum Bahnhofsfest gibt es ein kleines Rahmenprogramm, um den Roten Brummer (dem Schienenbus) und weitere Fahrzeuge wie die Fahrraddraisinen sowie dem Elektrokarren Fridolin vorzustellen. Kinder können auf der Hüpfburg springen oder das Glücksrad drehen. Des Weiteren können Besucher die verschiedenen Fahrwerke nutzen und von den Ehrenamtlichen viel über die Geschichte des Kali-Berges, des Salzwerkes und der Fahrzeuge erfahren. In einem der liebevoll gepflegten Waggons wird anhand eines Modells das Werksgelände und das „Muna Waldlager“ dargestellt.

Der 1. Vorsitzende Joachim Leiner sieht diese Veranstaltung zusammen mit dem Entdeckertag der Region Hannover als Aushängeschild des Vereins. So könne noch mehr Öffentlichkeit geschaffen werden für die angebotenen Charterfahrten, Abi-Fahrten, Familien- oder Firmenausflüge. So hätten Besucher die Gelegenheit, den Verein und seine Arbeit kennenzulernen. Durch Corona wären aber auch in diesem Jahr wieder deutlich weniger Besucher angereist. Ein richtiges Highlight wären an diesem Tag die beiden Cosplayerinnen, die hier an verschiedenen Locations shooten.

So zeigen lacrimarax und _sarah_emerald_ welche Kostüme sie mit ihren eigenen Händen kreieren. Als „Alice im Wunderland“ überragt lacrimarax die Bäume. _sarah_emerald_ lehnt sich als „Chloe Elizabeth Price“ von dem Videospiel „Life Is Strange“ lässig an den Container. Allen gemeinsam ist, dass sie ihre Kostüme in monatelanger Handarbeit selbst gestalten. Jedes Detail ist selbst überlegt, gestaltet und angebracht. Dabei ist es ihnen wichtig, die verkörperte Rolle aus Videospielen, Musicals sowie Filmen so nah wie möglich zu kommen. Das gestaltet sich zuweilen als recht schwierig, da zum Beispiel bestimmte Muster auf Stoffen sind, die nicht frei verkäuflich sind. Doch kreativ, wie die beiden sind, finden sich immer wieder Alternativen. Gerade das Basteln und sich mit den eigenen Werken zu inszenieren, bereite ihnen besonders viel Spaß. Wer Interesse hat, noch mehr Fotos von ihren Shootings zu sehen, sollte die Namen bei Instagram eingeben und kann sich in den kommenden Tagen daran erfreuen. In der Zwischenzeit zeigen die beiden Cosplayerinnen, welche Rollen sie sich zum Vorbild genommen haben. Von allen gibt es unterschiedliche Kostümierungen in fantasievollen Rollen zu sehen.   

Am heutigen Tag, dem Entdeckertag der Region Hannover, können Gäste die Damen nicht treffen, dafür wird der Spielmannszug Riedel aufspielen. Gäste sollten folgende Hygienemaßnahmen beachten: 3G, LucaApp / Kontaktzettel ausfüllen, Maske tragen in geschlossenen Räumen bis zum Sitzplatz und die Wegeführung im Zelt. „Wir wünschen allen Gästen viel Spaß!“ heißt es dann.

Redaktion
Celler Presse

Fotos: Manuela Mast/Lutz Biesterfeld






Anzeige


Anzeige