Anzeige

ESCHEDE. Das beliebte Radevent „Eschede erfahren“ startete am Sonntag bereits in der fünften Auflage. Immer mehr Teilnehmende werden vom Veranstalter mit Freude registriert, denn die Touren sprechen gleich ein breites Publikum an.

Allein 70 Teilnehmende starteten Sonntag vor dem Bahnhof im CTF Rennen, dabei konnten die Starter zwischen der 53 km und der 74 km Strecke wählen. Sportlich ging es auch bei den 40 Teilnehmenden der GxBR Strecke zu, die auch auf die Geländegängigkeit der Räder setzte.

Die Organisatoren aus der MTB Radsportgruppe Eschede, dem TuS Eschede und dem Gewerbe- und Tourismusverein Eschede e.V. freuten sich, über diesen großen Zuspruch, der in jedem Jahr mehr Teilnehmende anzieht. Eschede hat große Landstriche, Wälder und Heide. Alle Teilnehmenden können sich auf Abwechslung und wunderschöne Natur freuen, wenn sie sich auf die unterschiedlichen Strecken begeben.

Jens Buchholz und Stephanie Bölke vom Organisations-Team hatten alles im Griff und hatten die beiden großen Gruppen schon erfolgreich auf die Piste geschickt, da fehlte nur noch das letzte „Rennen“ des Tages. Mit beschaulichem Tempo fuhren sie jedoch nicht um die Wette, hier ging es ausschließlich um den „Genuss“. In einer recht großen Teilnehmergruppe von 80 Rädern, startete man gemütlich in die Natur. Hier standen das Gemeinschaftsgefühl und das Erlebnis klar im Vordergrund und die blühende Heide wollten alle sehen.

Dank der Sponsoren SVO, Sparkasse Celle-Gifhorn-Wolfsburg, BKK Mobil Oil, Barilla, Kallert Elektrotechnik, Heide Bäckerei Meyer, Krombacher, Beyer und Beyer, frobusch, EDEKA Durasin, FIDLOCK, Lutterloh Grafik, DD Netservice, Viezens und Knoop Fahrräder konnte das Event erst ermöglicht werden.

Doch da fehlen zum Schluss noch die vielen Helfer, Streckenposten und auch die Damen, die die Verpflegung sicherstellten. Ein großes Event im Landkreis Celle, dass Potential hat, weiter zu wachen und noch zu einem Leuchtturm-Event in der ganzen Region zu werden.

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de

Redaktion
Celler Presse
Fotos: Celler-Presse.de






Anzeige


Anzeige


Anzeige