Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Open-Air-Konzert Höhepunkt des Jubiläumsjahres

Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des Gemischten Chores Großmoor hatten die Sängerinnen und Sänger auf das Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Adelheidsdorf eingeladen. Bei angenehmen sommerlichen Temperaturen präsentierten sie ein buntes Programm von Liedern aus aller Welt.

 Zur Begrüßung wünschte der Chor den Gästen musikalisch einen schönen Tag – „Have A Nice Day“ war die Devise. Rund 45 Singende aller Altersklassen schlugen einen großen Bogen sprachlich und gesanglich über mehrere Kontinente hinweg. Die Reise führte von Skandinavien über Lateinamerika nach Afrika und wieder zurück. „Un Poquito Cantas“ (Traditional) und „California Dreaming“ (The Mamas & The Papas) durften genauso wenig fehlen wie „I Would Do Anything For Love“ (Meat Loaf) und „Bohemian Rhapsody“ (Queen) – um nur einiges aus dem vielfältigen Repertoire an Traditionals und Pop-Stücken zu nennen. Unterstützt wurde der Chor vom Bass Frédéric Tollemer und Mirko Galitz an den Drums. Chorleiter Joschua Claassen moderierte souverän das Konzert.

Beeindruckend war „Africa“ von Toto, bei dem die Sängerinnen und Sänger mit Bodypercussion sowie Rhythmus- und Effektinstrumenten ihren Gesang einleiteten und auch wieder ausklingen ließen, bis es ganz still wurde; überbordender Applaus war der Lohn.

Das Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Adelheidsdorf war aber auch wie geschaffen für ein Open-Air-Konzert. Unter schattigen Tannen und Kiefern hatten die mehr als 250 Besucher Platz, die das laue Lüftchen zwischen den Bäumen genießen konnten. Mit viel Mühe und Engagement hatten die Mitglieder des Chores den Platz vorbereitet. So war für die Sängerinnen und Sänger eine Bühne aufgebaut und mit Technik ausgestattet, sodass man die Singenden gut sehen und hören konnte.

Kurz bevor das Ende des gelungenen Konzertes eingeläutet wurde, richtete die Bürgermeisterin Heike Behrens lobende Worte an die Sängerinnen und Sänger sowie den Chorleiter Joschua Claassen. „Es ist schon beeindruckend, was der Chor aus Großmoor in der Gemeinde Adelheidsdorf leisten kann. Ich wünsche mir noch viele weitere Konzerte in dieser schönen Waldbühnen-Atmosphäre“, sagte sie.

Nach einer Zugabe ging es zum geselligen Teil über, was die Zuschauer gern annahmen. Bei Bratwurst und selbstgemachten Salaten sowie kühlen Getränken fand ein schöner Abend ein gelungenes Ende.

Cordula Schack
Foto: Heidi Blazek

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.



Anzeige