Zum Inhalt springen
Anzeige
Anzeige

Innenstadt & Schuhstrasse – autofrei, autoarm oder weiter so wie bisher?

  • Celle

Anlässlich der weiterhin ungeklärten Situation in der Schuhstrasse suchten SPD und B90/Die Grünen am Vormittag des 4. November `23 auf dem Brandplatz das Gespräch mit 80 Passanten und Gewerbetreibenden. Ziel war es, ein Meinungsbild darüber einzuholen, ob die Schuhstrasse künftig autoarm und ohne motorisierten Durchgangsverkehr gestaltet werden solle oder nicht. Im Ergebnis wünschen sich 81,25% der Befragten eine deutliche Reduzierung des Autoverkehrs, während 16,25% die Meinung vertreten, dass die aktuelle Situation „so gut sei“. Lediglich zwei Befragte zeigen sich unentschieden.

„Auffällig ist, dass zahlreiche Passanten in der jetzigen Situation ein hohes Sicherheitsrisiko für Fußgänger und Radfahrende, insbesondere für Kinder und Jugendliche, sehen. Ohne den Durchgangsverkehr in der Schuhstrasse würde sich zudem die Aufenthaltsqualität in der Außengastronomie deutlich verbessen und die Straße könnte sich zu einer Flaniermeile entwickeln, was letztlich auch dem Einzelhandel zugutekäme“, fasst Annette Schmahl, Stadtverbandsvorsitzende von B90/Die Grünen die wichtigsten Statements der Befragten zusammen. Diese Erkenntnisse decken sich mit Studien aus zahlreichen Städten, in denen der Einzelhandel von einer Mobilitätswende deutlich profitiert hat. Interessant ist auch das differenzierte Stimmungsbild unter den angesprochenen Gewerbetreibenden, die Lösungen für ihre, häufig aus dem Landkreis anreisenden, Mitarbeitenden und eine Sicherstellung des Lieferverkehrs erwarten. „Hierzu werden wir mit den Gewerbetreibenden im Gespräch bleiben und schauen, wie spezielle Lieferzonen und -zeiten eingerichtet werden können. Letztlich sei die Situation aber vergleichbar mit der von Geschäften in bereits verkehrs-beruhigten Einkaufsstraßen der Innenstadt“, betohnt Fraktionsvorsitzender Stephan Ohl.

Mit Hilfe eines Stimmungsbarometers, aufgestellt von der SPD, votierten die Befragten zusätzlich mit deutlicher Mehrheit dafür, die gesamte Innenstadt autofrei zu gestalten.“Das Ergebnis ist beeindruckend“, so Jan Fleischmann Mitglied im geschäftsführenden Vorstand der SPD, „mit einem so deutlichen Ergebnis gegen den Autoverkehr in der Celler Innenstadt habe ich nicht gerechnet.“   „Dafür sei es aber nötig, über die Schuhstrasse hinweg ein Konzept für die gesamte Innenstadt zu erarbeiten“, ergänzt Heike Hinz, stellvertretende Vorsitzende der SPD.  „Lebendige Innenstädte entstehen, wenn Menschen Zeit und Platz haben, zu bummeln“, so Jan Fleischmann weiter. Das könnte zu einer weiteren Belebung der Innenstadt führen.

Grüne und SPD wollen zukünftig enger zusammenarbeiten. „Es geht um die Zukunft unserer Heimatstadt. Da ist es wichtig eine durchdachte am Wunsch der Bürger*innenorientierte Alternative zur aktuellen politischen Mehrheit zu bieten“, so Jan Fleischmann abschließend.   

PR

Hinweis zu der Meldung
Diese Seite zeigt gesponsorten Marketing-Inhalt, Quell- und Informationslinks sowie extern eingespielte Banner und Flash-Anzeigen.


Anzeige