Orchideen Zentrum Wichmann

Print Friendly, PDF & Email

Geschichte des Betriebes:

Bereits in der 4. Generation präsentiert sich das seit 1897 bestehende Unternehmen auf 9.000 m² beheizter Gewächshausfläche. Damals noch als Kunst und Handelsgärtnerei benannt, kann sich Wichmann heute zu den führenden deutschen Orchideenproduzenten zählen. 1899 stehen die ersten 250 m² Gewächshäuser und 1924 importiert Franz Wichmann erstmals Orchideenpflanzen, die aus Südamerika stammen. Bis 1936 ist die Gärtnerei auf 600 m² Glasfläche angewachsenen. Kurz vor Ende des Zweiten Weltkrieges, am 08. April 1945, wird der Großteil der Gewächshäuser durch Bomben zerstört. Der Wiederaufbau geht zügig vonstatten. 1948 beginnt Franz Wichmann sich auf das Fachgebiet „Orchideen“ zu spezialisieren. Der Erfolg wird wenige Jahre später sichtbar. 1951 findet die erste Bundesgartenschau in Hannover statt, auf der sich der Betrieb behaupten kann. 1953 kommt auf der ersten Internationalen Gartenbauausstellung in Hamburg der Durchbruch. 1965 entstehen in Groß Hehlen bei Celle auf betriebseigenen Freilandkulturflächen neue Gewächshäuser, da der Platz im Stadtgebiet erschöpft ist. Am 01. März 1967 übernimmt Johann-Christian Wichmann nach dem Tod seiner Eltern den Familienbetrieb. Die Glasflächen werden bis 1978 auf 6.500 m² erweitert und in den Jahren 1979/80 zieht der Betrieb ganz um in den Außenbereich nach Groß Hehlen. Bis heute ist die Gärtnerei auf rund 9.000 m² beheizte Glasfläche ausgebaut und modernisiert worden. 1981 wird das Orchideen Zentrum ausgebaut und auf eine Fläche von 650 m² erweitert. Ab 1990 begeht die Firma Wichmann einen „Tag der offenen Tür“ mit heute bis zu 4.000 Besuchern jährlich. 1997 feiert Wichmann Orchideen das 100jährige Firmenjubiläum und ist somit eine der ältesten Orchideengärtnereien Deutschlands. Im Jahr 2001 tritt mit Christian Wichmann die 4. Generation in den Betrieb ein. 2002 wird ein Internetshop gestartet, der sich stetig steigender Absatzzahlen erfreut. Im Jahr 2005 übernimmt ein hochmoderner Computer die Klimasteuerung in den Gewächshäusern und ein Jahr später setzt der Orchideenzuchtbetrieb Wichmann auf die Wärmeversorgung durch Biogasabwärme einer benachbarten Anlage. Diese Kombination von Einsatz nachwachsender Rohstoffe für die Energieversorgung und deren hocheffizienter Einsatz durch eine Klimacomputersteuerung bringen dem Unternehmen 2008 den renomierten „Taspo-Award“ ein. 2010 wird Wichmann Orchideen zertifiziert und erbringt im Rahmen des Projekts „Sustainable Celle“ den Nachweis des nachhaltigen Wirtschaftens.

Sowohl Liebhaber als auch Wiederverkäufer, Gartencenter und Gartenbaubetriebe aus der ganzen Welt schätzen den Service und die Qualität der Orchideen aus dem Hause Wichmann.

Orchideenproduktion:

Mehrere hundert Orchideensorten und -arten werden auf 9.000 m² Glasfläche kultiviert. Die wichtigsten Gattungen stellen Paphiopedilum, Phalaenopsis, Vanille, Odontoglossum, Cattleya, Miltonia und verschiedene Mehrgattungshybriden dar. Ca. 100.000 blühende Topforchideen und ca. 30.000 Jungpflanzen finden ihren Absatz jährlich bei Gartencentern, Blumengeschäften, Handelsgärtnereien, Großhändlern und Gastronomie&Hotellerie. Weiterhin werden pro Jahr ca. 50.000 Vanillepflanzen in verschiedenen Topfgrößen produziert. Neben Jungpflanzen aus eigener Züchtung bietet Wichmann Orchideen auch sogenannte Halbfertigware zur 1 bis 1 ½ jährigen Weiterkultur an. Die Stärken des Betriebes sind das große Sortiment, die Vielfalt an Spezialkulturen und die bestechende Qualität.

Orchideen Zentrum (Gartencenter):

Auf ca. 650 m² Schau- und Verkaufsfläche bietet das Orchideen Zentrum das ganze Jahr eine einzigartige Auswahl an blühenden Orchideen für den häuslichen Bereich. Aber auch eine erlesene Auswahl an Grün- und Blühpflanzen ist hier zu finden. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9.00 – 18.00 Uhr, Samstag von 9.00 – 16.00 Uhr und an Sonntagen von 10.00 – 12.00 Uhr. Unser kompetentes Team ausgebildeter Fachkräfte berät den Kunden in allen Fragen rund um die Orchidee. Neben Zubehör, wie zum Beispiel Orchideenkulturtöpfen, Substrat, Aufbindestäben und vielem mehr haben unsere Mitarbeiterinnen vom Orchideen Zentrum immer wieder neue, trendige Deko-Ideen für den gelungenen „Aha-Effekt“ für Wohnung oder am Arbeitsplatz.

Internetshop (www.orchideen-wichmann.de):

Der Betrieb ist mittlerweile weit über Deutschlands Grenzen hinaus bekannt. Über 13.000 Endverbraucherkunden in ganz Europa nutzen den Versandservice. Seit 2002 betreibt die Firma Wichmann einen Internetshop unter www.orchideen-wichmann.de, der stetig weiter entwickelt und ausgebaut wird. Im Trend liegt hierbei ein reichhaltiges Angebot an ausgefallenen Naturformen und Raritäten. Das ganze Jahr über (im Winter bis -5 °C) werden Orchideenwünsche termingerecht von Tür zu Tür verschickt. Dabei kann die Firma Wichmann auf eine mehr als 60-jährige Erfahrung im Bereich Postversand zurückgreifen. Alle Pflanzen werden individuell verpackt, sodass auch knospige und blühende Pflanzen sicher Ihren Bestimmungsort erreichen. Sei es das Geschenk oder die Ergänzung der eigenen Sammlung, für jeden findet sich etwas im Orchideenshop. Auch Bestellungen per Brief, Fax und Telefon nimmt das Versandbüro entgegen.

Betriebsführungen und Veranstaltungen:

Zehntausende Besucher und Pflanzenfreunde erfreuen sich jedes Jahr an der Orchideenpracht bei fachkundigen Betriebsführungen. Führungen durch die Orchideengärtnerei sind nach vorheriger Terminabsprache möglich und kosten € 2,00 pro Person. Gruppen von 10 – 60 Personen werden angenommen. Die Dauer einer durch Fachpersonal geleiteten Betriebsführung inklusive eines Filmvortrags über Orchideen beträgt ca. 1 Stunde. Anschließend an die Führung besteht die Gelegenheit zu einem Einkaufsbummel im Orchideen Zentrum. Die spätest mögliche Führung beginnt wochentags um 15.30 Uhr und an Samstagen um 14.30 Uhr. An Sonn- und Feiertagen finden keine Führungen statt. Weiterhin veranstaltet das Orchideen Zentrum vier verschiedene Aktionen im Jahr. Die wohl beliebteste Veranstaltung ist der „Tag der offenen Tür“, der immer am 2. Wochenende im Februar stattfindet. Anfang April kann der Kunde zur „Orchideen-Umtopf-Aktion“ mit all seinen Lieblingen kommen und um den 20. August herum findet alljährlich unser großes „Orchideen-Sommerfest“ statt. Den Abschluss bilden die „Orchideentage zum Advent“ im November, die schon einmal mit tollen Deko- und Geschenkideen auf das Weihnachtsfest einstimmen sollen.


Orchideen Zentrum Wichmann e.K.
Tannholzweg 1 – 3
29229 Celle – OT Groß Hehlen

Tel.: 0 51 41 – 93 72 – 0
Fax.: 0 51 41 – 93 72 – 10
E-Mail: info@orchideen-wichmann.de
Internet: www.orchideen-wichmann.de