Ju-Jutsu-Landesmeisterschaft war ein voller Erfolg

CELLE. Am Samstag fanden die LandesEinzelMeisterschaften im Ju-Jutsu in Celle statt. Die Sporthalle des Hermann-Billung-Gymnasiums wurde dabei kurzfristig zur Wettkampfarena der Ju-Jutsu Sportler aus ganz Niedersachsen. Dabei konnten die Westerceller Ju-Jutsu-Kämpfer sich im Medaillenspiegel den 3. Platz erkämpften, hinter dem TKW Nienburg und dem MTV Vorsfelde. Europameisterin Mandy Sonnemann gewann in ihrer Gruppe souverän.

Die Sportlerinnen und Sportler standen am Samstag den ganzen Tag im Mittelpunkt. 179 Teilnehmer aus 30 Vereinen kamen aus ganz Niedersachsen in die Sporthalle des Hermann-Billung-Gymnasiums nach Celle. Unter ihnen auch die Europameisterin, dreimalige Weltmeisterin und World Games-Siegerin Mandy Sonnemann. Sonnemann konnte sich zugleich freuen, dass sie auf dem Ball des Sports zur Wahl der Sportlerin des Jahres 2013 im Land Niedersachsen ihren Titel „Sportlerin des Jahres“ verteidigen konnte. Die vor ihrem Kampf gelassen wirkende Sonnemann ließ aber im Interview durchblicken, dass sie durchaus noch ein wenig aufgeregt sei.

Brachiale Gewalt, brutale Schläge und blutige Wettkämpfe findet man beim Ju-Jutsu nicht. In den recht schnellen Wettkämpfen sorgen gleich mehrere Kampfrichter für einen fairen Ablauf – welchen aber auch die Sportler selbst verinnerlicht haben. Ju-Jutsu vereint Kampftechniken der unterschiedlichsten Kampfsportarten, sodass der Sportler immer die optimale Technik einsetzen kann. Dazu sind speziell lizensierte Trainer, wie auch in der Westerceller Ju-Jutsu-Sparte, eingesetzt.

Letztendlich konnten alle Teilnehmer mit ihren Leistungen zufrieden sein. Solche Sportevents dienen schließlich nicht nur dem konkreten Wettkampf – auch der Austausch unter den Sportlern ist wichtig. Trotz sportlicher Höchstleistung und den nur angetäuschten Direktschlägen im Leichtkontakt mussten einzelne Teilnehmer mit zum Glück nur sehr leichten Stauchungen und Prellungen behandelt werden.

Der Niedersächsische Ju-Jutsu Verband (NJJV) hatte, unter der Leistung vom Sportdirektor Michael Höflich, in der Halle alles im Blick und leitete routiniert den Wettkampf. Dicht an der Seite des NJJV stand als Ausrichter die Ju-Jutsu-Sparte des VfL Westercelle. Der stellvertretende Spartenleiter Joachim Knoll war mit dem Verlauf sehr zufrieden. Der VfL konnte an diesem Tag auf viele freiwillige Helfer setzen und Knoll bedankte sich bei den Vereinen: SV Nienhagen, SV Altencelle und dem TUS Celle 92 für ihre vereinsübergreifende Unterstützung. Schließlich musste die gesamte Halle mit den speziellen Sportmatten ausgelegt werden. Ebenfalls dankte Knoll den Sponsoren: Sign-in-Celle, Sparkasse, dm, vodafone und dem Heizungsbau Bock für ihre Unterstützung dieser Randsportart.

Dieser Breitensport wurde sogar lange Zeit in der Polizeiausbildung gelehrt, nunmehr aber durch eine geringfügig veränderte Variante ersetzt. Nach wie vor stehen aber Abwehr- und Zugriffstechniken im Vordergrund. Die Polizeiinspektion Celle zeigte bei diesem Event dazu Flagge und warb für sportlichen Nachwuchs, erklärte Pressesprecher Thorsten Wallheinke. Die Polizisten, unter ihnen auch ein in der Ausbildung befindlicher Kollege, informierten die Sportler über Perspektiven und die Möglichkeiten. Man wolle bei den Menschen sein, erklärte Wallheinke und freute sich, über viele spannende Begegnungen an diesem Tage.

Medaillenspiegel nach Vereinen

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

16

17

18

19

20

21

22

23

24

25

26

26

26

MTV Vorsfelde

TKW Nienburg

VfL Westercelle

PSV Oldenburg

JKCS Goslar

MTV Rottorf

KS Lüneburg

TSV Elstorf

SC Essehof

TSV Lesse

PSV Braunschweig

Crocodiles Osnabrück

DTV Delmenhorst

Holter SV

TuS Apelern

TB Lengede

Tatami Süpplingen

TSV Winsen

JJC Peine

TV 87 Stadtoldendorf

Einbecker JC

TuS Bloherfelde

Yawara Neuhaus

SV Ilmenau

Helmstedter SV

BC Schaumburg-Lippe

JC Duderstadt

BSC Peine

1.Platz

65

4

3

3

2

2

2

2

2

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

0

0

0

0

0

2.Platz

61

0

2

1

5

4

1

0

0

5

4

3

2

2

2

1

1

1

0

0

0

0

2

1

0

0

0

3.Platz

20

4

3

1

3

3

2

1

1

1

0

3

2

1

0

3

0

0

4

3

0

0

1

4

1

1

1

Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: