AGRITECHNICA 2015 in Hannover eröffnet

AGRITECHNICA 2015 in Hannover eröffnet

8. November 2015 Aus Von

HANNOVER. Seit 2007 findet die weltgrößte Landtechnik-Messe in Hannover satt. Von einst 1.176 Ausstellern wuchs die Anzahl auf stolze 2.897 an. Aus 47 Ländern kommen mittlerweile die Aussteller und präsentieren Neuheiten und Innovationen der Traktoren, mobilen Ladetechnik und Transportfahrzeugen. Heute eröffnete die Messe für das Fachpublikum, vom 10.-14. November öffnet die Messe dann für alle Interessierten.

Die Goldmedaillen gehen in diesem Jahr an die Fa. Fendt mit ihrer Reifendruckregelanlage VarioGrip Pro; die Fa. John Deere sorgt mit dem ProCut im Häckslereinsatz für eine automatische Schärfenmessung aller Messer, dem Pflanzenschutz-Anwendungs-Manager „Connected Crop Protection“ und dem „Connected Nutrient Management“ und die Fa. Krone mit dem ersten mobilen Pelletvollernter PREMOS 5000.

Während der Großteil der Hersteller mit Optimierungen und Erweiterungen auffielen, hatte die Fa. Krone mit ihrem ausgezeichneten Pelletvollernter eine echte Weltneuheit zu bieten. Ein komplett neuer Zweig im Produktsortiment lässt die Mitbewerber aufhorchen. Krone wollte den PREMOS 5000 bewusst auf der AGRITECHNICA 2015 in diesem Jahr vorstellen, die sonst vorher stattfindenden Pressekonferenzen ließ man ausfallen und reichte den Pelletvollernter bei der Kommission als Neuheit ein, berichtet uns Martina Schulz von der Fa. Krone. Prompt habe man mit dieser Weltneuheit Gold gewonnen und einen regelrechten Hype ausgelöst, so Schulz weiter. Gerade in Bezug auf die regenerativen Energien sticht dieser Pelletvollernter in ein Wespennest. Denn jetzt ist es möglich, direkt auf dem Feld die Pellets herzustellen und auf den Tankwagen zu verladen. Alle weiteren sonst angewandten Arbeitsschritte entfallen, erklärt und Felix Kalverkamp von Krone. Eine wahrliche Innovation auf diesem Sektor, an dem Krone schon seit 2007 festhält und 2011 in die Entwicklung einstieg. Die Interessierten standen vor dem PREMOS 5000 Schlange.

Silbermedaillen bekamen in diesem Jahr 44 Hersteller. Die Auszeichnungen zeigen, dass Neuheiten auf der Messe den Markt bewegen. Die Expertenkommission hatte es aus den insgesamt 311 angemeldeten Neuheiten schwer, daher die zahlreichen Auszeichnungen.

Die Innovationen in der Landwirtschaft schreiten voran. Vorbei sind die Zeiten der alten verrosteten Trecker. GPS und Management-Systeme haben in den Fahrzeugen Einzug erhalten, um den Ertrag optimal auszubauen.

Auf der Messe können sich Landwirte und andere Fachkundige über den aktuellen Stand der Technik informieren. Gerne wird ein Blick hinter die Kulissen gewagt und die Ladetechnik genau unter die Lupe genommen. Schnell finden sich die Markenliebhaber wieder, die bei den Mitbewerbern die Innovationen genau beobachten. Auf der AGRITECHNICA finden Interessenten einen konkreten Ansprechpartner und eine Fachberatung.

Die Messe ist vom 10.-14. November 2015 für das Fachpublikum geöffnet.

Redaktion
Celler Presse





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige