Bauarbeiten am Kreisel Welfenallee/Nienburger Straße gehen in die Endphase

Bauarbeiten am Kreisel Welfenallee/Nienburger Straße gehen in die Endphase

13. November 2015 Aus Von

CELLE. Die Bauarbeiten sind gut vorangekommen – auch dank der günstigen Witterung. Wenn es so weitergeht, so der städtische Bauleiter Jens Tristram, könne vor Weihnachten dieser Teilbereich abgeschlossen werden. Anfang des kommenden Jahres kann dann scbonder Kreisel 2 Welfenalle/Fuhrberger Straße in Angriff genommen werden. Im Sommer 2016 soll auch dieser Bereich vollendet werden. Insgesamt werden hier 2,3 Millionen EURO investiert.

„Bei der Wetterlage kann man viel schaffen“, erläutert Gerhard Schäfer vom Tiefbauunternehmen Staatz. Das sei eine angenehme Baustelle, da durch Nutzung der alten Fahrbahnen der Verkehr weiter fließen kann. Die Bauarbeiten liegen voll im Zeitplan, und es ist auch richtig was zu sehen. Eine gute Gelegenheit, den Baufortschritt bei einem Pressetermin vorzustellen, so Jens Tristram. Die Fahrbahnen sind so weit vorbereitet, dass in Kürze der Asphalt aufgebracht werden könne. Dann kann vom 7. bis 11. Dezember auf der der Verkehr von der Neustadt aus nur stadtauswärts fließen. Schon ab kommenden Dienstag kann an den Fußwegen gearbeitet werden, zunächst mit Kabelarbeiten, so dass schon ab Anfang Dezember mit der Pflasterung begonnen werden kann.

Redaktion
Celler Presse





Informationen zum Artikel:
Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com. Bitte beachten Sie, dass die Nutzung dieser Seite kostenfrei ist. Daher blenden wir Werbung ein und auch Serviceartikel können externe Verlinkungen enthalten. Sie erkennen Sie an der Kategorie "Service".



Anzeige


Anzeige