Anzeige

Ein Ständchen für die Celler Polizei

Jul 24, 2016

NEUENHÄUSEN. Das Schützencorps Neuenhäusen von 1815 e. V. nahm den heutigen Sonntag zum Anlass, das Schützenfest ausklingen zu lassen und der Celler Polizei für ihren Einsatz rund um die Festtage mit einem musikalischen Ständchen zu danken. Schließlich hatten die Beamten der Polizei Straßen für die Umzüge gesperrt und die Züge gesichert.

Die Polizeiinspektion Celle befindet sich im Celler Stadtteil Neuenhäusen. Passend, dass heute das Schützencorps Neuenhäusen von 1815 e. V. bei den Beamten vorbeischaute, um den Beamten für Ihren Einsatz rund um das Schützenfest zu danken.

Norbert Schüpp, Oberster Hauptschaffer des Großen Schafferrates, schloss sich dem heutigen Zug an und freute sich, mit dem 1. Vorsitzenden Frank Schrader und dem Kommandeur Sebastian Heine zusammen der Polizei Celle zu danken. Stellvertretend nahm den Dank der Dienstabteilungsleiter Andreas Striepe entgegen, der mit drei weiteren Beamten vor die Tür trat. Der Spielmannszug Wietzenbruch gab sein Bestes und erfreute alle Anwesenden mit den musikalischen Klängen. Fröhlich und mit Elan gaben alle Musiker alles.

Passend zum sonnigen Wetter ging es aber dann für den kompletten Zug, unter ihnen auch Ortsbürgermeister Jörg Rodenwaldt, weiter zum daneben liegenden Landgestüt. Die Schützen luden hier noch einmal ein, die Festtage in geselliger Runde ausklingen zu lassen. Ein erfrischendes Getränk und eine Bratwurst vom Grill durften hierbei natürlich nicht fehlen.

Ein stimmungsvoller Ausklang mit einer netten Geste war das heute in Neuenhäusen.

Redaktion
Celler Presse






Anzeige


Anzeige