Weihnachtlicher Lichterglanz beim zwölften Waldweihnachtsmarkt in Unterlüß

Print Friendly, PDF & Email

UNTERLÜß. Am Samstag war es wieder so weit. Der Unterlüßer Waldweihnachtsmarkt öffnete für einen Nachmittag seine Türen. In gemütlicher Atmosphäre konnten Kuchen, Glühwein und Spießbraten genossen werden.

Am 02. Dezember um 14 Uhr wurde der zwölfte Waldweihnachtsmarkt in Unterlüß eröffnet. Bis 20 Uhr hatten die ortsansässigen Vereine und auch einige Privatpersonen den Platz vor dem Schützenheim in ein kleines Weihnachtsdorf verwandelt. Besucher konnten Kerzen, Selbstgenähtes oder auch Dekoartikel erwerben. Wer bei seinem Bummel hungrig, wurde, konnte sich bei der Initiative pro Schwimmbad, mit Kuchen verwöhnen lassen. Wer es mehr deftig wollte, konnte sich bei der Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) mit Pommes Frites und Nuggets, oder dem beliebten Spießbraten des Artillerielehrbataillons 325 aus Munster stärken. Für die kleinsten Besucher bot die Jungendfeuerwehr bereits zum zweiten Mal Stockbrot an und die Jugend der DLRG hatte erstmals an Stelle des seit fünf Jahren traditionellen Bastelns winterliche Spiele vorbereitet. Natürlich durften auch das kostenlose Kinderkarussell des Wunschbaumes, welcher Kindern, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen ein schönes Weihnachtsfest ermöglichen möchte und der Besuch des Weihnachtsmannes, nicht fehlen. Erstmals gab es sogar einen Ballonkünstler, der für strahlende Kinderaugen sorgte.

„Uns ist es wichtig, dass jedes Kind Weihnachten erleben kann“, erklärte Thorsten Staiger, der Gründer des Wunschbaumes. Oberstabsfeldwebel Lippkowski vom Artillerielehrbataillon meinte: „Es ist uns wichtig für unseren Partnerort unseren Beitrag zu leisten und freuen uns, das siebente Jahr in Folge hier sein zu können.“

In diesem Jahr gab es sogar einen kostenlosen Shuttle durch den Ort, der vom Bürgerbus angeboten wurde. Die Aussteller und Besucher bezeichneten den Nachmittag als gelungen und als es Abend wurde, verwandelte sich der Markt in ein festliches Lichtermeer. Schon von weitem konnte man die Düfte des Spießbratens riechen und das Lachen der fröhlichen Marktbesucher hören. Ein weiteres Highlight in der Unterlüßer Adventszeit ist der lebendige Adventskalender, bei dem an fast jedem Tag im Dezember ein Verein die Bürgerinnen und Bürger zu einem gemütlichen Beisammensein einlädt.

Henrike Beyer
Redaktion
Celler Presse

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser in dem Beitrag nicht erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: