Zum Nikolaus dürfen die Drillinge Milea, Emil und Oskar nach Hause

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Dieses Jahr feiert die Familie Kreimer nicht mehr zu zweit, sondern gleich zu fünft Weihnachten zu Hause: Das Ehepaar Kreimer aus Hambühren ist am 12. Oktober 2017 Eltern von Drillingen geworden. Die kleine Milea erblickte als erstes um 10:51 Uhr mit 1200 Gramm, ihr kleiner Bruder Emil um 10:52 Uhr mit 1400 Gramm und Oskar um 10:53 Uhr mit 1315 Gramm das Licht der Welt im Allgemeinen Krankenhaus Celle.

Nach fast genau acht Wochen sorgsamer Betreuung durch das Team des Perinatalzentrums Level 1 am AKH Celle freuen sich die Kreimers darauf, sich endlich mit ihren Kindern zu Hause einzuleben und das erste gemeinsame Weihnachtsfest zusammen zu verbringen.

Der Chefarzt der Gynäkologie und Geburtshilfe, Dr. Michael Berghorn, verabschiedet die Familie herzlich und wünscht den drei Kleinen, dass sie sich weiter so prächtig entwickeln: „Jede Geburt bleibt für uns etwas ganz Besonderes, aber eine Drillingsgeburt ist das Wunder einer jeden Geburt gleich drei Mal kurz hintereinander. Auf so etwas bereiten wir uns sehr gut vor und begleiten die Geburt mit einem Team aus Hebammen, Gynäkologen und Kinderärzten.“

Chefarzt Prof. Dr. Martin Kirschstein freut sich, dass sich die drei Frühchen in der Klinik so prächtig entwickelt haben: „Drillinge sind auch für unsere erfahrenen Schwestern und Ärzte im Perinatalzentrum Level 1 eine Herausforderung. Rund um die Uhr haben wir alles daran gesetzt, dass die kleinen Geschwister an Gewicht zunehmen, kräftiger werden, keine Infektionen bekommen und natürlich vor allem mit Unterstützung der Eltern viel Zuwendung und Nähe erfahren. So haben sich die drei wirklich prima entwickelt und einem schönen ersten Weihnachtsfest zu Hause steht nichts im Wege.“

Redaktion
Celler Presse

Werbung:


%d Bloggern gefällt das: