„Klappe zu – Tasche sicher“ – Der WEISSE RING Celle verschenkt Diebstahlsicherung

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. Der WEISSE RING hat sich der Unterstützung von Kriminalitätsopfern verschrieben und ist auf diesem Gebiet unermüdlich tätig. Im Rahmen einer Präventionskampagne hat sich die Leiterin der Celler Außenstelle des WEISSEN RINGS, Anne Wycisk, eines weiteren Themas angenommen: Eine Klappe als Diebstahlsicherung für Einkaufskörbe an Rollatoren.

vlnr. Anne Wycisk, Gisela Friedrich, Kirsten Lühmann

Durch diese Klappe kann verhindert werden, dass die Handtasche oder das Einkaufsgut mal eben aus dem Einkaufskorb entwendet werden kann. Diese Klappe hat ein Mitarbeiter des WEISSEN RINGS entwickelt und in einer Behindertenwerkstatt herstellen lassen. Sie ist mit wenigen Handgriffen auf den Einkaufskörben zu befestigen,

In einer spontanen Aktion sind die ersten Klappen am Samstag in der Celler Innenstadt „an die Frau“ – oder eher an den Einkaufskorb – gebracht worden. Die Bundestagsabgeordnete Kirsten Lühmann hat für die Celler Aktion einige Klappen gesponsert und hat sich gleich an der Aktion beteiligt. Giesela Friedrich (81) war sehr erstaunt, angesprochen zu werden und war dann sehr angetan von dieser Maßnahme der Diebstahlsicherung, die an ihrem Einkaufskorb durch Detlev Wycisk vom WEISSEN RING befestigt wurde.

Anne Wycisk betont, dass die Diebstahlsicherung nur kostenfrei abgegeben wird. Wie Kirsten Lühmann erläuterte, sei es ein großes Anliegen, gerade ältere Menschen vor Diebstahl zu schützen: „Diebe suchen sich immer Opfer aus, bei denen sie es leicht haben. Da sie sich körperlich nicht wehren können, sichern wir sie mit technischen Mitteln.“

Anne Wycisk ist seit 18 Jahren ehrenamtlich im WEISSEN RING tätig, und seit fünf Jahren leitet sie die Celler Außenstelle, die sie von Dr. Paul Kühling übernommen hat. „Jede Person, die Opfer einer Straftat geworden ist, braucht Hilfe und Unterstützung. Schon allein das Zuhören ist wichtig. Gerade auch bei älteren Mitbürgern ist es immer wieder eine Freude, helfen zu können. Dabei geht es meistens um Diebstähle oder Raubüberfälle. Es wird immer versucht, ohne große Bürokratie, den Opfern immateriell oder materiell zu helfen. Unsere Arbeit ist allerdings nur möglich, weil es Menschen gibt, die für den Weißen Ring spenden oder Mitglied in diesem werden“, fasst Anne Wycisk ihr Engagement zusammen.

Redaktion
Celler Presse

Werbung:

naturstrom - 100% Ökostrom

%d Bloggern gefällt das: