Osterfeuer 2018 in Bildern

Print Friendly, PDF & Email

CELLE. In Altenhagen spielte der Spielmannszug, in Bostel gab es (nach Aussage des Veranstalters) die einzige Pilzpfanne der Region, in Gockenholz wurde innerhalb nur eines Vormittages ein beachtlicher Berg an Strauchgut gesammelt und Wathlingen hatte sogar ein Kinderkarussell. Allerorts brannten oder brennen sogar zurzeit noch die Osterfeuer 2018.

Wer nicht wusste, wie er den Ort der Osterfeuer findet, hatte es diesmal leicht: Einfach der Qualmwolke folgen. Denn durch den morgendlichen Regen hatten alle aufgeschichteten Haufen noch mal ordentlich Feuchtigkeit abbekommen. So war das Anzünden der traditionellen Osterfeuer nicht immer ganz leicht. Aber allerorts war man darauf vorbereitet und schaffte es trotz der Feuchtigkeit, die teilweise riesigen Haufen in Brand zu setzen.

Nasskalt war auch die Witterung für alle Besucher. Aber die Feuer sorgten dafür, dass niemand frieren musste.

Osterfeuer in Altenhagen:

Osterfeuer in Bostel:

Osterfeuer in Gockenholz:

Osterfeuer in Wathlingen:

Redaktion
Celler Presse