NABU-Seminar: Biologisch Imkern – für Interessierte und Imkerneulinge

WINSEN. Das Bienensterben erfährt in den letzten Jahren immer mehr Aufmerksamkeit – vor allem in den Medien. Das Problembewusstsein in der Gesellschaft wächst ebenfalls, ist aber eigentlich noch zu gering. Albert Einstein hat schon eindringlich darauf verwiesen, dass die Menschen ohne Insekten und speziell den Bienen nicht überleben werden, sollte es sie nicht mehr geben.

Es entscheiden sich in letzter Zeit jedoch mehr Menschen dazu, sich für Honigbienen zu interessieren und eventuell sogar selbst zu imkern.

Dieses Seminar auf NABU Gut Sunder soll speziell Interessierte und Neuimker motivieren und geht schwerpunktmäßig auf die biologische, nicht-konventionelle Imkerei ein.

Die beiden Referenten vermitteln die naturnahe Haltung von Honigbienen mit möglichst wenig Aufwand, das Finden geeigneter Standorte sowie weitere Aspekte des imkerlichen Arbeitens. Hierzu gehört unter anderem das Erkennen von Krankheiten und die dazugehörigen Behandlungsmethoden. Rechtliche Rahmenbedingungen, welche bei der Imkerei zu beachten sind, werden in diesem Seminar ebenfalls behandelt.

Termin: Fr. 04.05.2018 – So . 06.05.2018
Ort: Meißendorf, NABU Gut Sunder, Info-Zentrum
Beginn Freitag 19:30 Uhr /Anreise ab 16:00 Uhr möglich)
Abschluss Sonntag 14:00 Uhr

Leitung: Nick Büscher und Dennis Dieckmann (NABU Rinteln)

Ermäßigter Preis für NABU Mitglieder: 195,00 Euro/Pers. . inkl. Verpflegung zzgl. Übernachtung
Regulärer Preis: 215,00 Euro/Pers. Inkl. Verpflegung zzgl. Übernachtung

Online-Anmeldung unter www.NABU-gutsunder.de oder telefonisch unter 05056-970111.

PR

Texte und Bilder sind urheberrechtlich geschützt. Ist dieser namentlich in dem Beitrag nicht explizit erwähnt, so kann dieser bei der Redaktion angefragt werden. Bildrechte werden, wenn bekannt, gesondert aufgeführt. Allgemeinbilder zur Untermalung stammen in der Regel von: Celler-Presse.de oder Pixabay.com.



%d Bloggern gefällt das: